Wieso ist Liebe am wichtigsten im Leben?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Die Hypothese der Titelfrage ist sachlich unzutreffend. Liebe ist keineswegs am wichtigsten im Leben. 
  • Die Bedürfnis-Pyramide enthält Liebe irgendwo in der Mitte. Soziale Beziehungen sind für Menschen wichtig, aber Liebe ist letztlich auch nur ein Gefühl von vielen.

Wo steht Karriere ?

0
@lolztsameem

Karriere ist ein schwieriger Begriff, weil er viele Facetten in sich vereint und eher ein Modebegriff ist.

"Anerkannt im Beruf"... ist wichtig.

"Genug Einkommen für alle Bedürfnisse" ist sehr wichtig.

"Karriere im Sinne Top-10" ist generell unwichtig und spielt erst eine Rolle, wenn sehr viele anderen Bedürfnisse bereits erfüllt sind. Also sehr weit in Richtung Spitze der Pyramide.

Wann hat man selbst gefühlt "Karriere gemacht"? Wenn man Arzt geworden ist oder wenn man der Chefarzt vom Krankenhaus ist? Oder der Manager von einer Holding mit 20 Krankenhäusern? Kann eine Sekretärin "Karriere machen" oder nur "eine gute Stelle haben". Alles sehr relativ. Ich rate zu klareren Begriffen als gerade "Karriere".

0

Hey,

Es gibt manche Dinge, die kann man nicht - oder nur sehr schwer in Worte fassen - und da gehört die Liebe mit dazu.

"Liebe" ist ein Begriff, der heutzutage oft verwendet wird und der auf für einige Unterbegriffe steht. Liebe ist daher

  • ein Gefühl der Geborgenheit
  • ein Gefühl, dass man von jemanden geschätzt wird
  • ein Gefühl, dass man füreinander bestimmt ist
  • ein Gefühl, dass man einander vermisst und sich nach einander sehnt
  • ein Gefühl, dass glücklich macht
  • ein Gefühl, sein sexuelles Bedürfnis auszuleben und mit einem Partner zu teilen

Es ist schwierig zu sagen, ob Liebe das Wichtigste im Leben ist. Fakt ist, dass es auf jedenfall Wichtig ist und (normalerweise) auch jedem Menschen gut tut.

Klar, kann es Situationen geben, wenn (vor allem) einseitige Liebe nicht mehr gut tut. Wenn sie nicht erwidert wird, stellt das für den betroffenen oft keine schöne Situation dar. Liebe kann also auch verletzend sein.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Liebe ist ein Gefühl der tiefsten Zuneigung und hoher gefühlter Wichtigkeit der anderen Person für einen selbst.

"Bestimmung" halte ich für rein esoterisch und nicht existent. Sexualität und Liebe sind grundverschiedene Dinge. Glück empfinden wir durch viele Dinge und Liebe ist da nicht zentral.

0

Man sollte auch zwischen echter und anderer Liebe unterscheiden, den echte Liebe kann nicht verletzen weil die keine Bedingungen stellt und aus einem Selbst kommt, die andere Liebe entsteht wen ihre Bedingungen erfüllt sind und sie verursacht leid wenn sie nicht erfüllt sind. 

1

Ich glaube für die meisten ist Liebe einfach das einzig wirklich Echte im Leben. Sie gibt dem täglichen Tun eine tiefere Bedeutung. Dazu ist sie, wenn sie wirklich echt ist, vom System getrennt. Damit meine ich, dass sie in unserer Gesellschaft das einzige Konzept ist, dass immer funktioniert.

Freundschaften, Geschäftsbeziehungen, materielle Bedürfnisse. Sie alle würden mit dem Zusammenbruch des Systems fallen, aber die Liebe würde unter allen Umständen bestehen. Für mich ist sie das einzige, das in unseren kaputten Welt wirklich einen Sinn ergibt. Und zwar nicht wissenschaftlich oder philosophisch gesehen, sondern menschlich.

Was möchtest Du wissen?