Wieso ist Leukämie so tödlich?

4 Antworten

Das Problem ist, dass die weißen Blutkörperchen, die bei einer Leukämie das Blut überschwemmen, eben nicht in der Lage sind, Infektionen abzuwehren. Es sind unreife Zellen.

Aber weißt du was: Die besten Informationen über Krebs bekommst du immer beim Deutschen Krebsforschungszentrum, in diesem Fall hier: https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/leukaemien/index.php

Pangea beantwortet deine Frage ja soweit schon, 

bei einer Leukämie werden häufig zu viele weiße Blutkörperchen produziert. Diese verdrängen zum einen dann die anderen ebenso wichtigen Bestandteile des Blutes (Erythrozyten und Bluttplättchen). Dadurch, dass so schnell eine große Anzahl an Leukozyten gebildet wird sind die Zellen noch nicht voll ausgebildet und können somit ihre eigentliche Funktion nicht aufnehmen. 

Leukämie greift Knochen und Organe an und verändert das ausgewogene Blutbild. Anstatt rote Blutkörperchen(Sauerstofftransport) und Blutblättchen (Blutgerinnung) werden weiße Blutkörperchen produziert.

Die vermehrten weißen B.Körperchen sind meistens nicht funktionstüchtig.

Durch das Blut gelangen sie eben in Organe und mindern deren Funktion

Quelle: Wikipedia, lohnt sich mal reinzuschauen^^

Was möchtest Du wissen?