wieso ist kein mensch illegal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Mensch muss man immer von seinen Taten unterscheiden. Wenn ich mein PWK parke und kein Ticket ziehe dann bin weder ich, noch mein Auto illegal. Lediglich mein Verhalten ist illegal. Ein Mensch kann überhaupt nicht illegal sein. 

"Das Gegenteil von Legalität ist die Illegalität. Sie bezeichnet einen Verstoß gegen geltendes Recht, egal ob durch den Bürger oder den Staat." Wikipedia 

Laut Trump kann ein Mensch illegal sein. (Umgangssprachlich)

Geilbmw3er 16.01.2017, 16:45

ok jetz wollen wir nicht übertreiben trump is doch selbs illegal oder?

0
Geilbmw3er 16.01.2017, 16:49
@Chogath

war ja nur eine frage. aber das mit den übertreiben war an dich gerichtet

0
Chogath 16.01.2017, 16:54
@Geilbmw3er

Ja dann sag doch womit ich übertreibe? Hab nicht mal meine Meinung geäußert:)

0

Ein sinnentleerter Ausruf von ProAsyl. Genauso gut könnte man vor einem Baum ein Schild aufstellen mit der Aufschrift ,,Das ist ein Baum". Klar weiß doch jeder... genauso wie man weiß das der Mensch an sich nicht illegal ist. Der Hintergrund ist, so viele Menschen wie nur möglich nach D durchzuwinken... und bei Kritik, schlagartig das Todschlagargument kreischen -> ,,Kein Mensch ist Illegal !!!!"


 

Fachanwalt1954 16.01.2017, 17:23

Guten Abend,

ganz so simpel ist es dann nun auch wieder nicht. Die reine Existenz des Menschen kann bei differenzierter rechtlicher Betrachtung durchaus, so möchte ich sagen, "illegal" sein. Prominentestes Beispiel wäre das ungeborene Leben in Verstoß gegen § 218 StGB, soweit die gebotene Aufklärung unterblieben ist. Diese Geburt, als quasi "Rechts"-auslösendes Ereignis, hat der Sächsische Verfassungsgerichtshof bereits 1992 als "wrongful life" (= falsches Leben) bezeichnet.

Beste Grüße und ich verbleibe unter Vorbehalt

Fachanwalt1954

1

Nicht der Mensch ist illegal, sondern die Einreise. So rein rechtlich gesehen.

Landesgrenzen sind illegal und verletzen die Menschenrechte. Jeder Mensch muss das Recht haben, dass er sich frei auf der Welt bewegen kann. Dieses Menschenrecht darf man nur einschränken, wenn ein Mensch eine Gefahr für andere Menschen darstellt (dann muss man die Menschen "einsperren" und damit daran hindern, anderen Leid anzutun). Das geht  sogar soweit, dass wir Menschen die für uns eine Gefahr darstellen, nicht in ein anderes Land "abschieben" darf. 

Durch "Landesgrenzen" werden nicht nur Leute "ausgesperrt" sondern die Menschen, die in diesen Landesgrenzen sind werden auch, in diesen Grenzen eingesperrt.

Die sogenannte DDR, war zum Beispiel, in Wirklichkeit, ein grosses Gefängnis. Nordkorea ist auch so ein Gefängnis.

Der Trump, will aus Amerika, auch ein Gefängnis machen: er verbietet sogar seinen Bürgern, dass sie im Ausland Fabriken bauen.  

Amerika hatte schon vor Trump, "Sitten und Gebräuche", die auf Versklavung hinauslaufen.: Amerikaner, die im Ausland wohnen, müssen, zum Beispiel, auch dann Steuern in Amerika zahlen, wenn sie dort nicht mehr wohnen.

Das was sie gemacht haben, nämlich illegal einreisen, das ist illegal.

Sie einzuladen und die Masseneinwanderung herbeizuführen und weiterhin nichts dagegen zu tun, ist auch illegal.

Menschen an sich sind nicht illegal. Nur das Tun und Handeln von Menschen kann illegal sein.

Ihr Aufenthalt mag illegal sein. Menschen können nicht illegal sein.

Geilbmw3er 16.01.2017, 16:35

ah, ok. aber ist der dann auch nicht schuldig ? ich meine weil wenn ich (16 jahre und aus ost türkei) 1 flasche vodka kaufe (ist ja auch verboten, aber als beispiel jetz mal) dann darf ich das ja nicht aber bin trotzdem betrunken ?!

0
Schuhu 16.01.2017, 16:37
@Geilbmw3er

Gesetzlich ist es natürlich verboten, illegal einzureisen. Moralisch gesehen ist es keine "Schuld", die man dadurch auf sich lädt. Jeder Mensch versucht, sein Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Wer will ihm dafür einen Vorwurf machen?

1
Geilbmw3er 16.01.2017, 16:46
@Schuhu

aber hier werden halt die anderen menschen die hier wohnen beeinträchtigt zb bei wohnungssuche für harz 4 menschen?

0
Schuhu 16.01.2017, 16:49
@Geilbmw3er

Tja, die Reichen wollen halt nichts abgeben. Und die Hatz-IV-Empfänger sind im Vergleich zu vielen Flüchtlingen ausgesprochen reich. Tatsächlich muss kein Hartz-IV-Empfänger etwas von seinem Besitz abgeben und die staatlichen Gelder fließen weiter.

1
Geilbmw3er 16.01.2017, 16:54
@Schuhu

ich habe das gefühl es geht den harz 4 leuten nich um geld oder sowas sondern um prinzip das halt nicht überall ausländer sind plötzlich. 

0
Schuhu 16.01.2017, 16:56
@Geilbmw3er

Ob man das so allgemein sagen kann, weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, dass die meisten Hartz-IV nichts gegen Ausländer haben. Nur die krakeelen nicht so laut wie die Pegida-Anhänger.

1

Wenn Sie illegal einreisen, dann halten Sie sich auch illegal in dem jeweiligen Land auf. Aber Sie selbst sind ja dann nicht illegal. Sondern Sie tun etwas illegales.

Ja illegal ist illegal

Aber es gibt doch immernoch differenziertere Unterschiede
Nämlich warum ist jemand illegal
Und lohnt eine sanktionierung?

Und wie willst du jemanden bestrafen der nichts besitzt und wegen krieg und Gewalt aus seinem Land geflohen ist??

Dave0000 16.01.2017, 16:39

Wofür? Damit noch mehr kosten entstehen?
Und ich persönlich würde niemanden verurteilen für etwas das ich selbst genauso machen würde

0
Geilbmw3er 16.01.2017, 16:43
@Dave0000

du hast halt gefragt wie man bestrafen kann jmd der nichts besitzt. das geht halt mit knast, oder ?

0
Dave0000 16.01.2017, 16:54

Das ist es nicht wert.....

0

Hallo Geilbmw3er,

Nicht die Menschen die einreisen sind illegal, sondern die Art auf die sie einreisen ist illegal.

L.g Pascal

Geilbmw3er 16.01.2017, 16:36

Also zb das schiff auf dem sie gekommen sind ?

0
Pascal246 16.01.2017, 16:39
@Geilbmw3er

Genau! Man darf z.b auch nicht einfach über Grenzzäune klettern.

Wenn die Menschen die ihre Heimat verlassen haben, dann in Deutschland sind, kann man sie ja auch nicht einfach (z.b am Hafen) stehen lassen.

Deswegen werden die Menschen erst versorgt, dann wird ein Asylantrag gestellt (bedeutet das die Menschen offiziell und legal in Deutschland leben dürfen).

Dieser kann aber auch abgelehnt werden, dann werden die "Flüchtlinge" ins Flugzeug gesetzt, und zurück in ihr Heimatland geflogen.

0

Was möchtest Du wissen?