Wieso ist Jerusalem so besonders für Christen, Moslems, Juden ect.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für Juden und Moslems liegen dort wichtige heilige Orte, so der alte Tempel bzw. die Klagemauer der Israelis(Juden) und die Al-Aqsa Mosque die für die sunnitischen Muslime der drittheiligste Ort ist. Gleichzeitig baut diese Moschee aber auch auf dem zweiten Tempel der Juden in Jerusalem auf.

Für Christen ist Jerusalem eher historisch wichtig als Ort an dem Jesus gelebt  und gepredigt hat, es ist auch der Ort wo er gekreuzigt und beerdigt wurde und wieder vom Tod auferstand ist. Viele Orte in Israel sind als die Orte wo die Propheten gelebt und gewirkt haben von großem Interesse.
Gleichzeitig ist für viele Christen Jerusalem als Stadt Gottes und die Juden als erwähltes Volk Gottes von großer Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Juden, weil dort Morija liegt, das war der Tempelplatz und gleichzeitig der Platz, wo Abraham Isaak opfern sollte. Aus ähnlichem Grund wird Jerusalem auch von den Moslems beansprucht. Für das Christentum hat Jwerusalem immerhin die Bedeutung, dass dort Jesus gekreuzigt wurde.

Hoffe, Dir damit ein wenig geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dort Jesus gekreuzigt wurde. Und wegen vielen anderen heiligen Stätten. Es ist eben eine heilige Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Juden ist es die Hauptstadt von Israel, für die Christen ist es die Stadt, in der Jesus gestorben und die Urgemeinde entstanden ist. Für Moslems ist sie wichtig, weil dort der Felsendom steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?