Wieso ist hier principes nicht das Subjekt (Latein)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Poste mal den ganzen Relativsatz. Dann wird es deutlicher. Meistens kann man es in diesem Fall nämlich doch als Subjekt übersetzen oder es zumindest probieren:

____________________________________________________________

Ich nehme an, es handelt sich um diesen Satz:

factionum sunt principes, qui summam auctoritatem eorum iudicio habere existimantur,

Das ist eine typisch lateinische Konstruktion: Der Relativsatz übernimmt die Funktion des Subjekts. Man kann das im Deutschen nachahmen ohne esse als Vollverb zu verwenden: 

1) Die Anführer der Parteien sind diejenigen, die - wie man meint - den größten Einfluss von ihnen bei Gericht haben. (esse als Hilfsverb - diejenigen wurde ergänzt)

2) Welche - wie man meint - den größten Einfluss von ihnen bei Gericht haben, sind die Anführer der Parteien. (esse als Hilfsverb - das Subjekt ist ein Relativsatz als Fragesatz.)

3) Es gibt die Anführer der Parteien welche - wie man meint - den größten Einfluss von ihnen bei Gericht haben. (esse als Vollverb)

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt vieles, das nicht wortwörtlich vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt werden kann. Denk nur z.B. an Aci und Ablativus absolutus. Das sind einfach die Besonderheiten der Sprache, die du akzeptieren mußt. LG B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja nein. principes ist das Subjekt. Wörtlich heißt es ja "Sie sind/es sind führer.... Dann wäre es ja auch das Subjekt. Aber man übersetzt es dann halt mit es gibt führer, wodurch "Führer" im deutschen zum Objekt wird. Im lateinischen ist Principes aber IMMER Subjekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
14.07.2016, 20:35

Du kannst Dich herauswinden, indem Du übersetzt: "Da sind...", dann hast Du einen Gleichsetzungsnominativ, soweit ich weiß.

0

Was möchtest Du wissen?