Wieso ist Gesellschaft ein natürliches, menschliches Bedürfnis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Angeblich soll der Mensch ja andere Menschen brauchen, weil er ein Rudeltier ist.

Mag sein, aber wenn ich längere Zeit (dazu gehört für mich schon ein Arbeitstag) von Menschen umgeben bin oder mich an Orten mit vielen Menschen aufgehalten habe, brauche ich dringend eine Auszeit. Das kann ein Waldspaziergang - nur ich alleine und die Natur - sein oder ein gutes Buch oder eine DVD.

Hauptsache, es ist keiner um mich rum.

Menschen sind halt verschieden. Das ist definitiv eine der großen Stärken der Menschheit.

Dass sie ihre Verschiedenheiten nicht tolerieren können, ist eine der großen Schwächen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kizzmyass
08.07.2017, 19:10

Dass sie ihre Verschiedenheiten nicht tolerieren können, ist eine der großen Schwächen.

Sie könnten schon, wollen halt einfach nicht. Wieso auch immer. Kann dich gut verstehen, fühl mich auch ausgelaugt, wenn ich den ganzen Tag Menschen um mich hab. 

0

Hallo,

weil die ersten Menschen auf dieser Welt ziemlich schnell hinter das Geheimnis der Masse gekommen sind :-)

1 Mensch alleine =   kleines Frühstück für einen Säbelzahntiger

Viele Menschen  =  Säbelzahntiger wird Nahrung für die Gruppe

so zieht sich das ganze dann durch die Geschichte über die ersten Siedlungen bis hin zur Moderne.

Am extremsten haben es die beiden letzten Kriege gezeigt, zu was für erfinderischen Leistungen Menschen fähig sind, wenn sie zusammen arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kizzmyass
08.07.2017, 19:17

Du hängst in veralteten Denkstrukturen fest. Welche "natürlichen Gefahren" muss der Mensch heute noch fürchten ? Die Masse, kann auch als notwendige Zwecksverbindung betrachtet werden.  Es wird Zeit, dass sich unsere Wege trennen.

0

weil die ausnahme die regel bestätigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kizzmyass
08.07.2017, 18:55

Wenn jeder Mensch sich um sein eigenes Leben kümmern würde, gäbe es weniger Probleme. Verantwortungslose Menschen, meinen ihrer Probleme dem Verstand als Ursache zuschieben zu können.

0

Das haben wir vermutlich vererbt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gesellschaft" ist kein natürliches menschliches Bedürfnis ... das ist ein angelerntes "Bedürfnis" ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?