Wieso ist es unter der Bettdecke immer sicher?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Packe dir einen Honigdachs unter die Decke und du erhälst Gelegenheit, diese angenommene Sicherheit zu überdenken.

Ok, vermutlich ist die Decke eine Schutzschicht, die nicht zum Körper gehört und groß genug erscheint, um sich zu verstecken und verstecken ist schon seit den ersten Menschen etwas, das Sicherheit verspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urerinnerung an den geschützten Mutterleib, der einzigen Zeit ohne Sorgen und Ängste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

glaub das ist nur einbildung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShyniaShi
05.03.2017, 09:24

Na vielen Dank für deine Hilfe. Ach ne, nur Einbildung.

0

Das erzähle keinem der panische Angst vor Hausstaubmilben und Bettwanzen hat. Für die ist das ein Albtraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich weiß was du meinst, wenn man unter der Decke ist fühlt man sich geborgener, das hängt - denke ich - mit der Vergangenheit der Menschen zusammen, da ja die Höhlenmenschen ständig von irgendwelchen Viechern angegriffen wurden.

Die Decke wird als eine Art Schutzschild wahrgenommen, da sie sensible Körperbereiche wie den Bauch verdeckt und auch gleichzeitig vor Kälte schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?