Wieso ist eine rostiger Haken/Nagel eigentlich so besonders gefährlich bzgl. Blutvergiftung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das ist keine Legende. Aber das muss nicht unbedingt Rost sein, der zur Blutvergiftung führt. Schmutz allgemein in einer Wunde reicht durchaus, um möglicherweise eine Blutvergiftung zu verursachen.

Nägel und andere spitze Gegenstände verursachen oft kleine,aber tiefe Stichkanäle, die sich oberflächlich schnell schließen. Dadurch kann in der Tiefe ein munteres Bakterienwachstum einsetzen, besonders Anaerobier (das sind die, die keine Luft mögen) freuen sich!

Die Sepsis mit eventuellem septischem Schock, umgangssprachlich auch Blutvergiftung, ist eine außer Kontrolle geratene Infektion.


Die Intensivmedizin kann durch vorübergehenden Ersatz oder Unterstützung der Organfunktionen (Beatmung, Nierenersatztherapie, Kreislauftherapie, Gerinnungstherapie) kritische Phasen überbrücken, trotzdem ist aber die Sepsis als eine sehr schwere Erkrankung zu werten und die Prognose äußerst ernst: 30 - 50 % der Erkrankten sterben trotz maximaler Therapie.

Unter normalen Umständen ist das Immunsystem des Körpers in der Lage, eingedrungene Erreger durch verschiedene Mechanismen in Schach zu halten.

In der Folge kommt es, meist über den Blutkreislauf, zu einer Ausbreitung der Infektion auf den gesamten Körper. Daher ist eine Impfung gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) äußerst wichtig um ein weiteres Ausbreiten des gefährlichen Bakteriums zu verhindern. Sollte es schon geschehen sein, hilft nur eine Krankenhausbehandlung!

http://de.wikipedia.org/wiki/Sepsis#Pathophysiologie

Wundstarrkrampf ist eine der gefahren, die drohen. geh mal auf

http://de.wikipedia.org/wiki/Tetanus

Was möchtest Du wissen?