Wieso ist eine Feldmaus braun und eine Hausmaus grau?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Tarntheorie ist nicht ganz richtig. Ursprünglich bewohnen Haus- und Feldmaus nahezu die gleiche natürliche Umgebung, geprägt von Steppen, Halbwüsten, Wiesen, lichte Wälder und Kulturlandschaften. Der Unterschied - sie sind nicht sehr nahe miteinander verwandt. Die Feldmaus gehört zu den (allesamt braunen) Wühlmäusen, die Hausmaus zu den Altweltmäusen (wie zB. auch die graue Wanderratte). Sie stammen also aus zwei ganz unterschiedlichen Evolutionslinien. Nix mit Mutationen oder Domestikationen. Vielleicht wird die Hausmaus in der Zukunft auch braun sein, da dies logischerweise die bessere Tarnung gegenüber Fressfeinden darstellt. Die Evolution steht heutzutage nicht am Ende sondern befindet sich noch mittendrin. Wer weiß, wie die Tiere später aussehen werden...

ist das die richtige Denkweise?

Als die Feld- und Hausmäue entstanden sind, gab es sicher noch keine Felder und keine Häuser. Die Natur konnte nicht wissen, dass wir die Viecher später mal so nennen würden. Wir hätten sie ja auch Elodil oder Krokofant nennen können. ;-)

Anderer Ansatz: die Feldmäuse gab es schon immer, weil sie mit braunem Fell auf der Erde besser getarnt sind. Als es zunehmend menschliche Siedlungen gab, haben sich Mutationen der Mäuse mit grauem Fell entwickelt, weil die in dieser Umgebung besser getarnt sind.

OK, ich hab mal spekuliert...

Dafür hat die Evolution die Zirbeldrüse erfunden, welche die Helligkeit in der Umgebung wahr nimmt ... auch bei geschlossenen Augen.

(Kranke)Feldmaus gefunden was tun?

Hallo Leute ich bin 12 jahre alt und war gerade spazieren bevor ich spazieren war hat es geregnet.Als ich ein stückchen gegangen bin (am Feld)lag dort eine maus (ich wusste noch nich welche art es war)sie war total durchnässt und konnte sich kaum bewegen ich hab natürlich nicht überlegt und hab gleich umgedreht und hab sie mit nachhause genommen.Meine Mutter hat mir nicht erlaubt sie mit ins haus zunehmen jetzt liegt sie drausen im Karton und bewegt sich nicht (atmet aber noch :)Ich hab ihr Pinienkerne und ein Brot gegeben.Ich weis nich was ich tun soll meine Mutter meinte wen ich mit ihr/ihm zum TA gehe der TA mich auslachen würd weil ich mit einer feldmaus dacher komme . Ich bitte um Rat !!!!

Danke im Voraus!!!!

...zur Frage

Ist das eine wilde Maus oder eine Hausmaus?

Wir haben eine Maus in unserem Wohnheim gefunden. Sie ist sehr zu traulich und gepflegt. Wir wissen nun nicht ob es wirklich eine Hausmaus ist oder doch eine wilde Maus.

...zur Frage

Was tun mit einer Maus mit wahrscheinlich gebrochenen Beinen?

Hallo,

meine Katze hat heute eine junge Maus (denke Feldmaus) heimgebracht um die zu foltern, was sie gerne macht. Sie hat 2 Hinterbeine die sie hinter sich her schleppt, wahrscheinlich gebrochen oder gar gelähmt. Weil benutzen tut sie diese gar nicht sondern stützt sich an den Vorderbeinen ab.

Ich habe diese genommen und nach draußen im Garten abgesetzt. Jetzt hat sie sich vor mein Fenster einquartiert und ich versorg sie an so einem Sommertag mit Wasser und ein paar Sonnenblumenkörner.

Nun ich habe ziemlich Mitleid mit dem Tierchen. Wie kann ich ihr am besten helfen?

...zur Frage

Feldmaus "gefangen"?

Hey Freunde,

Eine meiner Katzen hat mir heute eine kleine Feldmaus angeschleppt, da sie mir irgendwie leid tat hab ich ihr einen kleinen Unterschlupf in einem Terrarium gebastelt. Natürlich lasse ich sie wieder frei, aber da es grade ziemlich kalt draußen ist und die Maus wahrscheinlich sehr schwach ist möchte ich sie erstmal hier behalten. Ich hab ihr einen Deckel mit Wasser und ein paar Haferflocken hingelegt, beides ohne Probleme angenommen. Meine Frage ist was ich ihr noch Gutes tun kann ohne sie zu sehr dran zu gewöhnen 😁

Danke an alle Beantworter :)

...zur Frage

Fundmaus ... welche Mäuseart?

Ich habe gestern zwei Mäusebabys im Garten gefunden. Eines war bereits tot. Das andere noch quicklebendig. Ich habe dann in dunkeln, war dabei den Garten zu zu machen, nach einem Mauseloch gesucht aber nichts gefunden. Und einfach liegen lassen habe ich nicht übers Herz gebracht. Es lag mitten auf einem Steinweg vor unserer Laube. Es hatte auch schon Eier im Fell welche ich sorgsam entfernt habe. Es hat Fell und seit heute früh die Äuglein geöffnet und ist putzmunter, nimmt die Kitten Aufzuchtsmilch gut an und bekommt auch Schmelzflocken und Fencheltee. Sie ist in einer kleinen Box bei mir in der Wohnung und ich wasche mir nach der Versorgung immer gründlich die Hände. Nun bin ich natürlich am rätseln, welche Mäuseart das Kleine sein könnte.. Waldmaus? Hausmaus? Feldmaus? .. sie hat weiß am Bauch und die Pfötchen sind auch hell. Meine Schwester machte mich nun auf die Rötelmaus und die Übertragung des Hantavirus aufmerksam. Ich denke nicht, dass es eine Rötelmaus ist, bin aber halt kein Profi um das wirklich einzuschätzen. Muss ich mir Gedanken wegen des Hantavirus machen? Kommen vom Stadtrand Berlins. Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?