wieso ist ein Kleidungsstück je weniger Stoff es enthält, je teurer?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kannst du dazu auch ein explizites Beispiel nennen? Thesen aufstellen kann jeder!

Bhs sind teurer, weil sie aus sehr vielen Arbeitsschritten bestehen. Es darf nicht schludrig genäht werden, ein Millimeter falsch, dann geht der perfekte Halt verloren. Außerdem muss die Form vorher an einer Kunstbrust oder Schneiderpuppe "modelliert" werden. Vor Verkauf die Körbchen nochmal in Form "gebügelt". Schonmal versucht einen perfekten Bh selber zu sehen? Schier unmöglich! Bei einem T-shirt ist es dagegen egal, ob man mal 5mm daneben näht, fällt keinem auf und sitzt trotzdem.

ichweissichbins 15.03.2012, 03:16

Damen Dessous ... jeder Art

0
Urbanessa 15.03.2012, 05:31
@ichweissichbins

Was fürn Quark. Bei Unterwäsche gilt wie bei allen anderen Kleidungsstücken, dass die Waren bestimmter Designer und in gewissen Qualitäten in Bezug auf Verarbeitung und Material teurer sind als die Waren "namenloser" Hersteller und Waren mit weniger hochwertigen Materialien/Verarbeitungen. Klar, wenn man Unterwäsche von La Perla mit Jeans von H&M vergleicht, ist die Unterwäsche teurer, aber wenn man gleichwertige Hersteller und Qualitäten vergleicht, relativiert sich das dann wieder.

0

Ganz einfach. Je mehr Stoff du einkaufst, um so größer ist der Mengenrabatt.

Und es hat auch ästhetische Gründe. So wird sichergestellt, das nur Personen solche Kleider tragen, die es sich auch leisten können - in mehrerlei Hinsicht.

GGG;) Einmal ein tolles Lob für Deine Frage - lol ( vor allem wenn man die Antworten liest). Natürlich lassen sich gewisse Hersteller ihren Namen teuer und oft auch unberechtigt bezahlen. Weiters ist der Artbeitsaufwand bei einem zB BH höher als bei einem T-Shirt. Zu erwähnen ist auch das sich der Durchschnittsmensch öfters Unterwäsche kauft (da keiner sich die Unterhose flickt-lol) als Kleidungsstücke wie Hose, Hemden,...das nutzen die Hersteller natürlich aus. Das der Stoff selbst die wenigsten Kosten verursacht ist wohl klar. mfg

du kannst birnen nicht mit äpfel vergleichen. ^^ es kommt immer auf verarbeitung des stoffes an, ein großer fakor des preises spielt auch , ob es sich um markenware handelt, so wird der stoff im kik z.b. immer günstiger sein als in irgendwelchen designer läden,daher kannste des so pauschal absolut nicht sagen.

ichweissichbins 15.03.2012, 03:00

mein Goldfisch heißt "Pauschal" ... -.-

mfG.

0

allgemein stimmt das nicht . meine lange , sehr erotische winter feinripp u-hose, hat mehr gekostet als die kurze .

wahrscheinlich liegt die verteuerung der zumeist weiblichen kleidungstücke daran , das man diese unter einem mikroskop zusammennähen muss , welches die produktionskosten ungemein erhöhen .

der darauf folgende satz : schatzi , mir ist so kalt in meinem stringtanga , kann ich dann in meiner langen buchse nicht nachvollziehen und drehe die heizung auf , welches den preis des kleidungstückes mit weniger stoff noch weiter in die höhe treibt .

fazit :

je weniger isolation ein kleidungsstück besitzt , desto teurer wird es :) -lg.

blaulinde 16.03.2012, 02:25

yeah, und nicht anders :-)

0

Die Entsorgung des Reststoff´s ist so teuer geworden, das muss auf den Verkaufspreis aufgeschlagen werden.

Eine Frage, die vollständig daneben ist. Pubertierende Jugendliche sollten um diese Zeit eigentlich schlafen.

Komische Wahrnehmung hast Du. Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, waren Krawatten und Socken noch deutlich billiger als Mäntel. Und Bikinis waren billiger als Schneeanzüge.

der bh wird wohl deshalb so teuer sein weil was wertvolles reingepackt wird...haha...hm....grübel.....dann müsst ja ne herrenunterhose 2000 euro kosten...also wirds daran auch nicht liegen....

kommt auf die marke an. hab so zerissene jeans für um die 100 was ja eig normal is aber wie gesagt die ist zerissen^^ einmal hat meine mutter die zu genäht haha sind halt diese abzocker die den dreck von china für 5 € kaufen und es fur 1000 verkaufen

Was möchtest Du wissen?