Wieso ist ein Diesel PKW "mehr" geeignet für Vielfahrer als ein Benzin PKW?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Hauptgrund ist, wie du schon geahnt hast, dass die Spritkosten beim Diesel geringer, aber die Steuern und Versicherungen höher als beim Benziner sind. Deswegen muss man einen Diesel mehr fahren um am Ende des Jahres einen >Kostenvorteil zu haben, als wenn man das Jahr über einen Benziner gefahren hätte.

Zudem hats auch noch einen technischen Grund. Diesel haben ja, wegen des Feinstaubs, einen Rußpartikelfilter eingebaut haben. Damit der richtig funktioniert und dauerhaft richtig funktioniert, braucht der gut und gerne 500°C Arbeitstemperatur, ansonsten verstopft er. Und die erreicht er bei Kurzstrecken nicht. Deswegen sollte man immer wieder mal eine Langstrecke Fahren um Rückstände freizubrennen. Andernfalls müsste der RPF mit Nacheinspritzungen extra erwärmt werden, was wiederum Sprit kostet (Das Problem mit dem Freifahren dürften vermutlich bald auch Benziner haben, den die nächste EU Verordnung die PF für Benziner vorsieht, steht schon vor der Tür)

LPG Autos sind auch eher was für Vielfahrer. Das der von den Spritkosten auch günstiger sein mag ist klar. Aber der Einbau kostet eben deutlich über 2000€ und es dauert lange bis man die wieder rausgefahren hat. Zudem ist das LPG Tankennetzwerk immer noch nicht so gut, wie das des Diesels und Benzins.

Das alte Klischee das Diesel länger halten ist übrigens alt geworden. Moderne Diesel und Benziner halten in etwa gleich lang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenüber einem normalen Benziner ist der Diesel für Vielfahrer deutlich wirtschaftlicher. LPG-Fahrzeuge haben mehrere Nachteile: Das Tankstellennetz ist dünner, die Reichweite ist in der Regel ziemlich gering, und der Wiederverkauf ist schwieriger.

Der Privat-Pkw mit der höchsten Laufleistung aller Zeiten ist übrigens ein Benziner, ein 66er Volvo P1800.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieselmotoren können allgeimein mehr KM fahren. Außerdem verbraucht ein Diesel in der regel weniger als ein Benziner. Wenn man viel KM fahren muss lohnt sich ein Diesel mehr, da er länger hält, weniger Verbraucht, und Diesel billiger ist. Desweiteren kann die Steuer bei Firmenwagen abgesetzt werden (Diesel kostet mehr Steuern als ein Benziner).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
01.12.2015, 23:15

Das Diesel länger halten als Benziner hat mal gestimmt. Mitlerweile ist die Technik aber so weit, dass sich Diesel und Benziner in Sachen Haltbarkeit fast nichts mehr nehmen.

0

Bei deiner Berechnung spart der Diesel bei 100.000 km gegenüber dem Benziner über 5.000 Euro und ist trotz etwas teurerem Motor wirtschaftlicher. Ob Dieselmototen immernoch haltbarer sind als moderne Benziner weiß ich nicht.

LPG ist (nach deinen Angaben) nur geringfügig günstiger im Verbrauch aber wesentlich teurer durch das umrüsten. Lohnt also nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SRT57
01.12.2015, 22:17

Das würde mich auch interessieren, ob die modernen Benziner auch so haltbar sind, wie die Dieselmotoren. Danke dir!

0

Diesel schluckt immer weniger und ist ein Millionen Motor wenn ein Benziner 7l schluckt dan schluckt Gas 10l und Diesel nur 5l und bei Gas geht der Motor schnell kaputt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem bei Firmenwagen spielt die höhere Kfz Steuer beim Diesel weniger Rolle weil die abgesetzt werden kann. Dadurch wird zusätzlich gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
02.12.2015, 00:14

Können Unternehmen tatsächlich Steuern von der Steuer absetzen?

0

Was möchtest Du wissen?