Wieso ist eigentlich öffentlich nackt umherlaufen strafbar?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

So rein von der Logik her dürfte es nicht verboten sein, ist halt das natürlichste auf der Welt. In der Bibel hat die Kleidung auch nur eine Stellvertreterposition zur Verdeckung der Sünde(n) als Adam und Efa aus dem Paradies vertrieben wurden. Daher stammt das Wahrscheinlich auch und dürfte vielleicht eher als Recht aufzufassen sein seine Unvollkommenheit zu verbergen (als Stellvertreterposition). Allerdings erzählt man sich ja immer da es verboten sei:

http://www.gutefrage.net/frage/was-passiert-mit-menschen-die-sich-nackt-in-der-oeffentlichkeit-zeigen

Weil Nacktsein unmittelbar Moralvorstellungen berührt. Die Moralvorstellungen in den westlichen Ländern beruhen nach wie vor aber auf den Werten des christlich-jüdischen Abendlandes. Daran hat sich trotz aller Libertinage nichts geändert. Und da diese Werte körper- und lustfeindlich sind, wird öffentliche Nacktheit zumindest nicht gerne gesehen, wenn nicht gar juristisch geahndet.

Mit Moral hat das nichts zu tun. Sondern mit aus religiöser Schizophrenie erwachsenen, sozial konditionierten (Massen-)Wahnvorstellungen. Der Begriff „Moral“ wird nur von solchen Terroristen missbraucht, um so zu tun, als stände ihr Terror auf einer Stufe mit Wertvorstellungen.

0

Es ist nicht illegal. Es ist garnix.

Leider gibt es aber immer noh genug psychisch kranke Menschen, die an Religion erkrankt sind. (Eine Form von Schizophrenie.) Und da die hier dominierenden kriminellen Organisationen zur Ausnutzung solcher Menschen („Kirchen”) halt alles was mit Sex und Nacktheit zu tun hat als „verboten” definiert haben, so dass möglichst viele „Sünder” „Buße ablegen” (Den Kirchen dienen) „müssen”, wird Nacktheit von den Ekrankten immer noch irrational mit all dem Horror verbunden, den die Kirchen ihnen eingetrichtert haben.

Gesund ist drren Denke also nicht. Ud natürlich schon mal garnicht. Was man schön daran sieh, dass vor allem extrem ortodoxe und kichliche Personen häufig aus sich herausplatzen, und dann z.B. mit Kindesmissbrauchauffallen. (Wie grade ja wieder aktuell.)

Leider sind Politiker und Richter, bedingt durch die Generationen aus denrn sie stammen, besonders häufig erkrankt, so dass die ganze Chose als „normal” angesehen wird, und solche Gesetze wie die des „öffentlichen Ärgernisses dabei herauskommen. Obwohl wissentschaftlich schon lange alles eindeutig ist.

Es ist nicht strafbar. Unter normalen Umständen noch nicht einmal ordnungswidrig.

Die Polizei kann es allerdings im konkreten Fall verbieten, falls sie zu der Auffassung gelangt, daß dies die öffentliche Ordnung stören könnte.

würdest du das gut finden, wenn alle nackt herumlaufen würden? besonders im bei uns doch recht kalten winter? außerdem handelt es sich um "erregung öffentlichen ärgernisses". ja, ja, die kultur... und ihre folgen.

Wen interessiert, wie andere das „finden“??

Ich finde auch die religiöse Schizophrenie und Verblödung in diesem Land nicht gut. Deswegen gehe ich aber nicht hin, und verbiete es gesetzlich, dass so Leute wie du sich in der Öffentlichkeit rumtreiben…!

Oh Mann…

0

Da das nicht allen Leuten gefällt, und sich einige belästigt fühlen, fällt das unter "Erregung öffentlichen Ärgernisses" und ist somit nicht erlaubt und wird als Ordnungswidrigkeit bestraft.

Deine Nase und deine Ohren gefallen mir auch nicht! Also bist du nach der Logik auch eine „Erregung öffentlichen Ärgernisses“, Ab in den Knast mit dir, du Monster! :P

Siehste, So unsinnig ist deine Argumentation. Nur weil jemandem was an einem nicht gefällt, hat man kein Recht, jemandem das zu verbieten. Es muss ein Schaden vorliegen. (Und was soll überhaupt das Wort „Ärgernis“? Ist dann alles verboten, worüber sich jemand ärgert? lol.)

Dazu gehört selbst das „sich öffentlich einen runterholen / Sex haben“! Vorausgesetzt man geilt sich nicht an den Zuschauern auf, so dass diese sich als Sexobjekte benutzt fühlen würden. Das wäre nicht nett. (Aber in der Realität [also ausserhalb von sozial konditionierter krankhafter Einbildung] immer noch nicht wirklich schädlich.) Auch das reine öffentliche Masturbieren oder Sex mit einem Partner haben schadet niemandem, und deswegen wäre das Verbieten selber ein schädigender Akt, und damit ein Verbrechen.

Mit anderen Worten: Wenn es OK ist, dass ein nichtmenschliches Tier das macht, ist es auch OK dass ein Mensch das macht. Punkt.

Was für ein Kindergarten an mittelalterlichen Vorstellungen ist das hier…

0

du bist lustig! wo kämen wir denn da hin? nee: erregung öffentlichen ärgernisses! wenn du wie gott dich erschuf, rumlaufen möchtest: fkk-strand! da kannst du zeigen, was du hast.

Religiöse Schizophrenie hat auf diese Seite und in meinem Land nichts zu suchen! Kannst deine hohlen Totschlagargument wie „Wo kämen wir denn da hin“ stecken lassen!

0

dafür gibt es fkk strände usw.

und so weiter ??? was gibbet denn da noch so ????? ;-)

0

Ist ja schön, aber was hat das mit der Frage zu tun?

0

Dieso:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erregung_%C3%B6ffentlichen_%C3%84rgernisses

FAIL! So eine Antwort kann nur von jemandem kommen, der noch nie seinen eigenen Sinn für richtig und falsch gebildet hat, und sich blind und ohne Hinterfragung an „Gesetze hält.

PROTIP: Jemand hat das Buch mal verfasst! Und das zu einer Zeit, als religiöse Schizophrenie noch viel mehr grassierte als heutzutage! Daher kommt auch die kranke Denke!

Und jeder kann das Buch auch ändern. Vor allem, wenn es so gar nicht mehr der Zeit angebracht ist (wie heutzutage). Und erst recht, weil es komplett Realitätsfern ist!

Oder was genau soll bitte der Schaden sein, den man jemandem zufügt, indem man so ist, wie man geboren wurde?? Hm?

Der einzige Schaden den hier jemand bewirkt, ist Freiheitsberaubung durch Erzwingung von auf schiozphrenen Wahnvorstellungen basierenden Einschränkungen!

0

Das ist Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Nein.

0
@WolfRichter

Hier die Vorschrift des StGB:

§ 183a Erregung öffentlichen Ärgernisses Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 183 mit Strafe bedroht ist.

0
@WolfRichter

Halloooo seid wann ist nackt sein eine sexuelle Handlung??? Das kann ja wohl nicht stimmen!

0
@GummiFlo

Eben. Das sage ich doch die ganze Zeit.

Strafbare Erregung öffentlichen Ärgernisses liegt nur dann vor, wenn eine sexuelle Handlung vorgenommen wird. NICHT bereits bei Nacktheit.

0

weil nicht jeder Mensch ein ästhetischer Anblick ist

das würde ja bedeuten ästhetisch schöne Menschen dürfen ungestrafft nackt rumlaufen 8-O

0
@GummiFlo

nein, dann gleiches Recht für alle, um nicht zu diskriminieren

andere Gründe:

es könnte zu kalt werden

Striplokale hätten keine Einnahmen mehr

0

Folglich müssten wir dein Gesicht dann auch in der Öffentlichkeit verbieten!? lol

0

Weil es im Strafgesetzbuch so steht.

Schwachsinn! Es gibt nichts dergleichen im Strafgesetzbuch! Und das weisst du!

Und überhaupt: FAIL! So eine Antwort kann nur von jemandem kommen, der noch nie seinen eigenen Sinn für richtig und falsch gebildet hat, und sich blind und ohne Hinterfragung an „Gesetze hält.

PROTIP: Jemand hat das Buch mal verfasst! Und das zu einer Zeit, als religiöse Schizophrenie noch viel mehr grassierte als heutzutage! Daher kommt auch die kranke Denke!

Und jeder kann das Buch auch ändern. Vor allem, wenn es so gar nicht mehr der Zeit angebracht ist (wie heutzutage). Und erst recht, weil es komplett Realitätsfern ist!

Oder was genau soll bitte der Schaden sein, den man jemandem zufügt, indem man so ist, wie man geboren wurde?? Hm?

Der einzige Schaden den hier jemand bewirkt, ist Freiheitsberaubung durch Erzwingung von auf schiozphrenen Wahnvorstellungen basierenden Einschränkungen!

Naja, natürlich angenommen es gäbe tatsächlich ein Gesetz das sowas verbietet. Lol.

0

Weil es so ist! Erregung öffentliches Ärgernisses.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erregung_%C3%B6ffentlichen_%C3%84rgernisses

FAIL! So eine Antwort kann nur von jemandem kommen, der noch nie seinen eigenen Sinn für richtig und falsch gebildet hat, und sich blind und ohne Hinterfragung an „Gesetze hält.

PROTIP: Jemand hat das Buch mal verfasst! Und das zu einer Zeit, als religiöse Schizophrenie noch viel mehr grassierte als heutzutage! Daher kommt auch die kranke Denke!

Und jeder kann das Buch auch ändern. Vor allem, wenn es so gar nicht mehr der Zeit angebracht ist (wie heutzutage). Und erst recht, weil es komplett Realitätsfern ist!

Oder was genau soll bitte der Schaden sein, den man jemandem zufügt, indem man so ist, wie man geboren wurde?? Hm?

Der einzige Schaden den hier jemand bewirkt, ist Freiheitsberaubung durch Erzwingung von auf schiozphrenen Wahnvorstellungen basierenden Einschränkungen!

0

Es handelt sich dabei um "Erregung öffentlichen Ärgernisses". Google hilft.

Nein.

Der Straftatbestand der Erregung öffentlichen Ärgernisses setzt eine sexuelle Handlung voraus. Bloße Nacktheit (sic) reicht nicht.

0

Eröffnung regen Ärgernisses !

0

Was soll das denn? Weisst du was für Menschen alles ein Ärgernis ist? Dein Gesicht könnte für mich ein „öffentliches Ärgernis“ sein. Sollen wir dich jetzt deswegen in der Öffentlichkeit verbieten? lol

Nur weil etwas Leute ärgert, heisst das nicht dass es verboten sein darf. (Ungeachtet davon was ein Gesetzbuch sagt.)

Was zählt ist, ob es jemandem schadet. Und sowieso: Welcher Polizist verhaftet denn heute noch Leute wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“? Nackt sein reicht da noch lange nicht.

Sexuelle Belästigung, in dem Sinne dass man ungewollt Teil einer sexuellen Handlung wird, ist eine Verletzung der Intimsphäre, und deswegen verboten.

Aber selbst wer sich öffentlich einen runterholt, oder Sex mit Partnern hat, belästigt deswegen ja nicht gleich Dritte, ’nä? ^^ Die meisten Leute wollen doch eher nicht gestört werden.

Wenn ich das machen würde, würde ich mich belästigt fühlen, wenn jemand hinter der Hecke hervorspringt und mich blöd anmacht! Würde er mich nicht in Ruhe lassen, und könnte ich ihn nicht verjagen, würde ich ihn irgendwann wegen Ruhestörung und Belästigung (evtl. auch im sexuellen Sinne) anzeigen.

(Ja, die Gesetzeslage hinkt, wie immer, etwas hinterher. In der Praxis ist es jedoch nicht halb so schlimm.)

0

weil die Menschen etwas verklemmt sind, die Affen z.B. stört das nicht weiter

Affen haben aber auch ein nettes Fell, sind nicht wirklich nackt!! ;-)

0
@wuschel55

es soll auch stärker behaarte Menschen geben :-) aber ich dachte es geht mehr um den "freien" Intimbereicht als um die Körperbehaarung bei der "Erregung des Ärgernisses" !?!?!

0

Was möchtest Du wissen?