wieso ist die Zeit die 4. Dimension?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass man die Zeit als die 4. Dimension bezeichnet, ist einfach nur eine Konvention, die sich eingebürgert hat, da man in vielen Situationen nur die räumlichen Dimensionen betrachten muss oder möchte.

Nebenbei: Unter Dimensionen versteht man Freiheitsgrade, die man unabhängig voneinander nutzen kann.

Beispiel: Wer sich räumlich nach vorne bewegt, muss sich dabei nicht auch gleichzeitig zur Seite oder in die Höhe bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie mein Matheprofessor jetzt sagen würde: "Das definiert man sich." Letztendlich ist die Zeit als 4. Dimension nur ein gedankliches Konstrukt, mit dem man relativistische Phänomene gut rechnerisch erklären kann. Der Raum, den wir tagtäglich wahrnehmen ist dreidimensional. In der klassischen Physik, das bedeutet bei kleinen Geschwindigkeiten gegen die Lichtgeschwindigkeit, kann man mit diesem dreidimensionalen Raum alle physikalische Phänomene vollständig erklären. Gehen wir allerdings zu hohen Geschwindigkeiten über, so dass relativistische Effekte eine Rolle spielen, erkennt man schnell, dass Raum und Zeit eine Einheit bilden. Wenn man näheres darüber wissen möchte --> spezielle Relativitätstheorie. Also definiert man sich einfach eine mit den 3 Raumdimensionen korrelierte 4. Dimension dazu und kann damit wunderbar relativistisch rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Begriff als vierte Dimension ist so gesehen eigentlich nicht ganz richtig, wie boriswulff ja schon sagte.

Die Zeit wird im Modell als vierte Dimension beschrieben.( habe dazu selber mal eine ähnliche Frage wegen den Dimensionen gestellt http://www.gutefrage.net/frage/mathematische-dimensionen)
D.h. Sie wird nicht von allen als Dimension angesehen.

Es ist also mehr das Modell und ie Tatsache, dass es so eher verständlich ist, wenn man von der Zeit als vierte Dimension spricht.

P.S.: Zeit ist nicht unbedingt die Bewegung der Teilchen. Würden die Teilchen still stehen, zum Beispiel bei der Temperatur des absoluten Nullpunktes, würde die Zeit weiterlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalashkalash
05.07.2011, 16:23

Für mich macht dieses Modell der Zeit als 4. Dimension alles irgendwie total verwirrend und dinnlos ;-).

Naja ich denke schon, dass die "Zeit" im Grunde genommen aus den Bewegungen der Teilchen besteht. Ich meine aber auch alle Teilchen. Denn wenn du den absoluten Nullpunkt erreicht hast stehen ja nicht die Elektronen von einem Atom still, oder die Nebenvalenzkräfte. Wenn man es wirklich so hinbekommen würde, dass wirklich alles still steht, dann kann man wirklich sagen "es gibt keine Zeit" oder die "Zeit steht still".

Denn die Zeit .. ist ja nur von Menschen erfundener Begriff um zu sagen, dass sich Teilchen und kleinste Teilchen bewegen, oder in Wechselwirkung zu einander stehen.

und keine 4. Dimension! ;-)

0

Die Zeit ist nur für die Leute die 4. Dimension die sich ansonsten keine 4. Dimension vorstellen können.

Wenn wir einen 3D Film hätten, dann hätte er 4 Dimensionen. Jeder Bildpunkt ist durch 4 Koordinaten bestimmt. Und zwar x,y und z Koordinate für den Raum und die Zeit als 4. Koordinate. In der Realität ist die Zeit aber nicht frei Wählbar und deswegen eigentlich keine Dimension.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalashkalash
05.07.2011, 16:07

richtig das meine ich. so denke ich das auch. Die Zeit in der Realität ist weder der 4. Punkt zu den 3 vorhandenen Koordinaten, noch eine "neue Dimension". Ich sehe es so, dass die Zeit einfach nur aus den 3 Dimensionen die wir kennen besteht! Nichts weiter

0

Für mich macht das keinen Sinn.

Das macht ja auch keinen Sinn und stimmt auch nicht. Jedefalls, wenn wir Mathematik betreiben. Was die "vierte Dimension" in der Mathematik bedeutet, steh (Überraschung!) bei wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vierte_Dimension

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalashkalash
05.07.2011, 19:45

von der 4. Dimension der Mathematik rede ich ja auch nicht ;-). Denn in der Mathematik rechnet man ja auch mit "unendlich" vielen Dimensionen. Also n-viele Dimensionen. Das habe ich nicht mit meiner Frage gemeint ;-).

0

Das kann dir leider noch niemand hinreichend genau beantworten. In der Relativitätstheorie ist die Raumzeit ein vierdimensionales Gebilde. Das ist für uns Menschen aber nur eine Vereinfachung... Zeit hat nicht allein mit Bewegung von Teilchen zutun... Es ist sehr schwierig und es ist auch nicht weiter verwunderlich, dass das für dich keinen Sinn macht :)

MFG Mathgeek

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalashkalash
05.07.2011, 16:17

Ja ich kenne die Theorie von Einstein, und habe mir die raumzeit auch erfolgreich vorstellen können :-). Aber ich denke irgendwei das Einstein nicht ganz recht hat. Schau doch, die Zeit ist die Bewegung der Teilchen, bestehend aus 3 Dimensionen. Zeit hat keine Richtung (kein Wunder), sie ist einfach "da". Es wäre doch das Selbe als wenn ich sagen würde "die 4. Dimension ist die Antimaterie". Das ist genau so sinnlos wie die Zeit ;-). Denn die Zeit ist doch keine 4. Dimension!! Einstein sagt doch, dass sich ein ein 3D Körper wegen der Zeit halt noch mal "krümmen", also bewegen kann. Das sagt er dann ist die 4. Dimension. Ich denke aber das ist falsch, denn die Zeit besteht aus unseren 3 Dimensionen.

Kein Wunder das das für alle so kompliziert ist und kein Mensch Einstein versteht ;-). Weil es sinnlos ist! Jeder Mensch würde es verstehen wenn man es so sieht wie ich es sehe. Vielleicht ist das auch der Grund warum Einstein nie die Weltformel fand, er nie die Gravitation mit Raumzeit verknüpfen konnte. Kein Wunder .. bei so einem riesigen Fehler!

Er ist halt auch nur ein Mensch ^^.

Wenn du das anders sieht, erkläre mir warum die Zeit (Bewegung der Teilchen) die 4. Dimension ist. Ich glaube das geht nicht weil es sinnlos ist ;-).

Oder? ^^

0

Was möchtest Du wissen?