Wieso ist die Sterberate in Deutschland so hoch?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sterberate besagt wieviele von 1000 Einwohnern innerhalb eines Jahres versterben, dieser Wert betraegt in Deutschland 10 (also 10 von 1000), Sinn macht dieser Wert erst wenn man sich auch die Geburtsrate anschaut und die liegt in Deutschland bei 9 (9 von 1000), d.h. wir sterben langsam aus... Unsere Sterberate ist uebrigens nicht schlecht wir sind irgendwo unter den ersten 20 obwohl die Werte sich dort kaum unterscheiden

Ups, wir sind Nr. 58, wahrscheinlich in die Falsche Tabelle geguckt, abr die anderen Werte stimmen...:-)

0

weiß jmd wie hoch die sterberate in der alterstruktur 15-65/70 jahre ist?

also die sterberate in der Schicht der Erwrbstätigen...

LG

Die Mortalität (von lat. mortalitas das Sterben), Sterblichkeit oder Sterberate ist ein Begriff aus der Demografie. Sie bezeichnet die Anzahl der Todesfälle, bezogen auf die Gesamtanzahl der Individuen oder, bei der spezifischen Sterberate, bezogen auf die Anzahl der betreffenden Population, meist in einem bestimmten Zeitraum. (Wikipedia)

10 Todesfälle pro 1000 Einwohner ist übrigens nur 1 Prozent und erscheint mir nicht besonders hoch. Viel interessanter währe die Frage warum sich die Bevölkerung nicht mehr reprodutieren kann, also warum zuwenig Babys geboren werden.

z.B. Verhütung, Gender Mainstream, Fruchtbarkeit, Zunahme von Singlehaushalten usw.

Was möchtest Du wissen?