wieso ist die bibel so frauenfeindlich?

Support

Liebe/r honshu,

bist Du auf der Suche nach einem persönlichen Rat oder interessiert Dich die Meinung der Community? Falls Du Dich mit der Community austauschen oder etwas plaudern möchtest, ist das Forum (http://www.gutefrage.net/forum) der richtige Ort für Deine Frage. Dort kannst Du auch die anderen Community-Mitglieder etwas besser kennenlernen.

Hier ist Deine Frage allerdings falsch platziert, weswegen wir Dich darauf aufmerksam machen wollen. Bitte achte darauf, da wir in Zukunft diese Beiträge entfernen werden.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

28 Antworten

Männer und Frauen sind gleichwertig aber nicht gleichartig. Darum gibt es Unterschiede in der Bibel. Aber daß die Bibel Frauen unterdrückt oder ihnen feindlich gesinnt ist, ist ein Märchen und eine Erfindung übereifriger Humanisten und fanatischer Gleichmacherei (Stichwort: Gender Mainstreaming). Die ganze Problematik des sogenannten Geschlechterkampfes und der Emanzipation liegt in der Abkehr der biblischen Ordnungen und dem Einfluß des Teufels ("Sollte Gott gesagt haben..."?). Die Bibel spricht in vielen Passagen sehr gut über Frauen und fordert die Männer auch auf sie zu lieben und zu ehren. Aber wer etwas in den falschen Hals bekommen WILL, der wird sich immer an manchen biblischen Aussagen stoßen, weil er von einer falschen Grundannahme ausgeht und die Aussagen nicht einordnen kann. Frauen müssen nicht alles tun was Männer tun und umgekehrt. Was hat das mit Ungerechtigkeit zu tun? Ist es auch ungerecht, daß nur Frauen Kinder bekommen können? Über so etwas lächerliches sollte man gar nicht nachdenken, aber wie schnell ist man am schreien, wenn man gute Ordnungen im Gottesdienst oder dem ehelichen Zusammenleben als ungerecht empfindet? Daß in der Gesellschaft allgemein viel Ungerechtigkeit herrscht (auch Männern gegenüber) und vieles auf den Kopf gestellt wird entgegen Gottes Willen, interessiert aber kaum einen. Jetzt dürfen Männer Männer und Frauen Frauen heiraten und sogar Kinder adoptieren - nur Christen finden das falsch und abartig, der Rest klatscht in die Hände und freut sich über diese Art von Toleranz und Freiheit. Aber in Wahrheit ist es krank und eine himmelschreiende Ungerechtigkeit Gott gegenüber. Warum um alles in der Welt sollte Gott frauenfeindlich sein? Schon alleine diese Frage und Unterstellung ist eine Frechheit und Verkennung der biblischen Tatsachen und der eigenen Realität.

Moment: Die Frage heißt doch, wieso die Bibel frauenfeindlich ist, doch es werden lauter außerbiblische Zitate angeführt...

Daher müsste die Frage lauten: Warum sagen vermeintliche Christen (man weiß ja nicht genau, ob diese Leute wirklich Christen waren oder nicht) solche eigenartigen Aussagen, obwohl die Bibel etwas anderes lehrt. Das wäre der richtige Ansatz!

In der Bibel steht z.B.: „... denn so viele von euch in Christus getauft sind, die haben Christus angezogen. Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Knecht noch Freier, da ist weder Mann noch Weib; denn ihr seid alle einer in Christus Jesus." (Galater 3,27-29)

Erstens darf man die Bibel NIEMALS wörtlich nehmen, vor allen nicht das Alte Testament. dann muss man noch beachten, dass es damals (vor über 2.000 Jahren) ganz andere Sitten, Bräuche und gesellschaftliche Normen gab. Die Bibel gibt nur das wieder, was damals Gang und gebe war. Ziel der Kirche bzw. anderer Religionen, deren Glauben auf der Bibel bzw. dem alten Testament basiert, ist es nicht Frauen zu erniedrigen! LG

Stellte Martin Luther die Geschlechter gleich?

Derzeit beschäftige ich mich mit Martin Luther und speziell diesem Zitat:

"Wer aus der Taufe gekrochen ist, ist Priester, Bischof und Papst." Martin Luther, 1521

Denn offenbar sind alle die getauft sind gleichwertig. War er also schon früh der Meinung das Frauen, die zu seiner Zeit nicht viel in der Kirche zu sagen haben, gleichberechtigt behandelt werden müssen?

...zur Frage

wie hieß Noahs Frau? in der Bibel wird sie als Noahs Weib betitelt! wer weiß es?

...zur Frage

kopftuch,schleier bzw bedeckung in der bibel

hallo habe in der bibel etwas gelesen und es hat mich zum nach denken bracht unzwar: 1Kor 11,5 Jedes Weib aber, das betet oder weissagt mit unbedecktem Haupte, entehrt ihr Haupt; denn es ist ein und dasselbe, wie wenn sie geschoren wäre.

1Kor 11,6 Denn wenn ein Weib nicht bedeckt ist, so werde ihr auch das Haar abgeschnitten; wenn es aber für ein Weib schändlich ist, daß ihr das Haar abgeschnitten oder sie geschoren werde, so laß sie sich bedecken wenn ich daran denken muss wieviele vorurteile muslimische frauen mit kopftuch bezihungsweise mit bedeckung einstecken müssen,obwohl eine bedeckung kopftuch auch in der bibel erwähnt wird und das auch noch so!wie ist den eure meinung dazu?

...zur Frage

Warum lesen so wenige Christen die Bibel (Das Wort Gottes) und verlassen sich lieber auf die Worte von unmündigen Geistlichen??

Die Bibel ist Gottes Wort, durch Menschen geschrieben, welche von seinem (dem Heiligen) Geist erfüllt waren.

...zur Frage

Warum müssen sich Frauen dem Mann unterordnen?

In der Bibel steht Frauen müssen sich dem Mann unterordnen aber warum ist das so und was darf eine Frau und was nicht?

...zur Frage

Steht in der Bibel wie Homosexualität entstanden ist?

Der Mensch wurde ja als Mann und Frau geschaffen und wie kam es dazu dss manche Schwul wurden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?