Wieso ist die arbeitswelt so schlimm?

13 Antworten

So schlecht würde ich die Welt nicht malen -----> die Deutschen beklagen sich zwar sehr gern, sind grundsätzlich immer irgendwie am Schimpfen & sehen sehr viele DInge schwärzer als sie sind, aber ich persönlich bin der Ansicht, dass die Arbeitswelt längst nicht so übel ist, wie sie vielleicht mitunter wirkt.

Solche Betriebe sind nicht die Regel, sondern eher Einzelfälle. Außerdem stehen den Angestellten zahlreiche Mittel und Wege offen einzuschreiten & zu handeln. Wenn der Betriebsrat unfähig ist oder "zu loyal", kann man den direkten Weg über die IHK oder die Handwerkskammer sowie - falls man Mitglied ist - die Bevollmächtigten der Gewerkschaften gehen, wo solche Beschwerden stets sehr ernstgenommen werden.

Ansonsten haben gerade junge und ggf. aus einfachen Verhältnissen stammende, aufgestiegene Leute in leitenden Postionen oft "einen Zacken ab", weil sie sich zu viel auf ihr Studium und ihren Titel einbilden & mangels eigener Lebenserfahrung noch nicht wissen, wie sie richtig mit Menschen umgehen. Gerade sehr junge Leute haben dann bisweilen Angst davor von einer älteren Belegschaft nicht ernstgenommen zu werden & kompensieren ihre Unsicherheit mit einer frechen oder überzeichnet resoluten Art. Solche Leute darf man m.E. nicht ernstnehmen -----> wenn man sie ernstnimmt, dann macht man sich nur selbst fertig.

Außerdem steht es jedem Arbeitnehmer frei, sich auf dem Arbeitsmarkt nach anderen Stellen umzusehen & wer halbwegs gut ist, sollte immer was finden. Meine Einschätzung & Erfahrung ist dass viele allerdings (sorry) schlicht zu faul dazu sind oder Angst haben, arbeitslos zu werden oder aber davor, von Nachbarn usw. belächelt zu werden ("die anderen könnten reden"), wenn man kündigt und woanders einsteigt.

Wir werden nur von Bürofuzzis drangsaliert die zt ziemlich Hirnrissige Ideen habe wie wir arbeiten sollen, obwohl die meisten von ihnen noch nie gesehen haben, wie wir arbeiten und die noch nicht einmal unsere Halle von innen gesehen haben, sie denken einfach das sie ihr BWL-Abschluss und ihre Position dazu befähigt, zu entscheiden wie es am besten Funktioniert. Die letzte "super tolle alles wird dadurch viel besser"-Idee: Wagen zum Transport von Stoßstangen (450€/Wagen um die Schäden an Stoßstangen zu reduzieren), das Problem: Beschädigungen werden nur wären dem innerbetrieblichen Transport reduziert (Beschädigungen sind wären der Be- und Entladung sind wahrscheinlicher) und konstruktionsbedingt fallen die Stoßstangen leicht vom Wagen (erhöhtes Beschädigungsrisiko) und die Steuerung der Wagen ist vor allem beladen nicht wirklich einfach (erhöhtes Beschädigungsrisiko) und sie reichen für die Masse an Stoßstangen nicht aus (ein Tropfen auf den heißen Stein).

Guten Morgen!

Einer meiner Kollegen hat sich mal beim Betriebsrat über Arbeitsbedingungen an einem speziellen Arbeitsplatz beschwert.

Zur Antwort bekam er, draussen würden vier Millionen auf seinen Arbeitsplatz warten.

In einer anderen Abteilung kommen die Leute totkrank zur Arbeit. Rufen sie bei ihrem Meister an, sie seien krank, dann läßt er ihnen die Wahl zwischen Urlaub und Freischicht. Krankmeldung akzeptiert er nicht, das verschlechtert seine Statistik.

In großen Betrieben gibt es einfach zu viel Vetterleswirtschaft, Vitamin B, Klüngelei, Arsc.kriecheri und derlei mehr.

Man sollte versuchen, das hinzunehmen, denn man wird es nicht ändern, und beim Versuch daran vollends mental zugrunde gehen. Es ist ein Kampf gegen Windmühlenflügel, und die Erkenntnis der Machtlosigkeit ist oftmals schlimmer als die Bedingungen selbst.

Mich selbst kann anschreien, wer will. Ich stell mir dann vor, daß er zuhause ein ganz armes Würstchen ist...

Gruß, Andi.

Das mit den 4 Millionen die warten ist Lange Vorbei so eine drohung kann man nicht ernst nehmen, abgesehen davon wer sagt das die ausgerechnet auf diesen Job warten.....

Ich sehs bei meiner Firma jeden tag selber.....mein Chef sucht Händeringend Personal was er nicht findet

0

Mein Chef hat mir gedroht mir zu kündigen, was nun?

Ich arbeite in einem Möbelgeschäft. Mein Chef hat mich angeschrien und mir gedroht mir beim nächsten mal zu kündigen, weil ich vor meinem Chef seinem Vorgesetzten etwas bei uns in der Abteilung kritisiert habe. Der Vorgesetze meines Chefs bat darum, dass wir in einer Teambesprechung Verbesserungsvorschläge machen sollen. Mein Vorschlag war, dass wegen einer fehlenden Schraube immer ein ganzer Schrank weggeworfen wird statt eine Schraube nachzubestellen, nicht im Sinne von Umweltschutz und Gewinnmaximierung sei. Nach dem der Vorgesetze weg war hat mein Chef rumgebrüllt und mir mir Kündigung gedroht. Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Wie kann so ein Chef überhaupt noch schlafen bzw den Menschen in die Augen schauen?

Ein kollege von mir wechselte den Betrieb, um Produktionsleiter zu machen. Nach 3 Wochen kam er wieder zurück. Die Firma, in die er gegangen ist, ist ein absoluter Ausbeutungsbetrieb. Die Angestellten arbeiten 12-14 Stunden (unzulässig!!) am Tag, werden mies bezahlt und dqnn auch noch blöd angemacht vom Chef. Der Chef sagte dem, dass er den Leuten Druck machen soll. Doch er sagte ihm, was er denn da druck machen soll, wenn die von 6 jis 20 uhr jeden tag arbeiten und samstags auch bis 14 uhr. Die Firma hat viele aus Rumänien angestellt, die auf dem Firmengelände hausen in Containern, die aussehen, als ov sie vergammelt sind. Er sagte, der Chef gehr mit den Leuten um, als wären sie ein Stück Dreck. Und die trauen sich auxh nicht zu wehren, der droht sofort mit Kündigung ukd er hat auch Leiharbeiter angestellt, die auf den Job angewiesen sind usw.

Wie kann so ein Chef überhaupt noch ruhig schlafen? Hat der kein gewissen? Wieso sind manche so? Ich weree da nur vom anhören aggressiv.

...zur Frage

Sind Notlügen im Islam erlaubt?

Mich interresiert es zu wissen, ob es erlaubt ist in bestimmte Situationen zu lügen.

Z.b Man hat sich auf der Arbeit eine Stunde verspätet, weil man sich verschlafen hat und der Chef war verärgert und hat gesagt dass es bei der nächsten Verspätung( um eine Stunde) ärger gibt. Am nächsten Tag ist man wieder zu spät aufgestanden, sodass derjenigen sich gar nicht traut zu seiner Arbeit zugehen, da dieser von dem Chef eventuell gefeuert werden kann aufgrund der Verspätung.

Ist es hierbei Islam rechtlich erlaubt seinen Chef anzurufen und zu sagen man sei krank, obwohl man gar nicht krank ist. ??

...zur Frage

Chef macht Druck wegen Krankschreibung, ist das erlaubt?

Hallo. Ich habe mich grade auf Arbeit krankgemeldet, weil ich gestern sehr schwer heben musste und mir dabei irgendwas gezerrt habe. Mein ganzer Rücken schmerzt höllisch und ich kann kaum laufen. Der Arzt hat mich von heute an (Mittwoch) bis Ende der Woche krank geschrieben.

Meine Abteilungsleiterin und die Chefin haben mich grade beide am Telefon so fertig gemacht, weil ich krank bin, dass dies nicht sein kann und ich mich nicht so haben soll. Ich hatte Anfang des Jahres die Influenza und lag eineinhalb Wochen mit Fieber im Bett. Das wird mir jetzt vorgehalten, mit der Aussage, ich sei ständig krank, obwohl das gar nicht so ist!

Ich habe das Gefühl, dass die beiden mich grade total fertig machen wollten, sie haben mir nur Vorwürfe gemacht und mich so fertig gemacht, dass ich jetzt hier sitze und heule...

Ich weiß nicht was ich machen soll, ob ich zum Betriebsrat gehen soll oder zur IHK und ob es irgendeine Möglichkeit gibt sich dagegen zur Wehr zu setzen?

...zur Frage

Sie wollen mich in meiner Ausbildung "rausekeln" ,was tun?

Ich bin seit 2 Jahren in Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau , bis vor einem halben Jahr war noch alles gut , alle waren freundlich ,es war ein tolles arbeitsklima . Dann hat der Senior Chef seiner sehr jungen Tochter das Zepter überlassen , mit der ich ein paar mal aneckte. Sie traut mir nichts zu , hat mir sämtliche Kompetenzen entzogen , hat Raucherpausen gestrichen und mir einen Dienstplan aufgestellt wo ich von morgens bis Abends putzen soll. Es ist eine Qual dort hinzugehen, weil jeder kleinste Fehler (vergessen 2 Tassen abzuwaschen zb ) wird mit Gemeinheit bestraft . Senior Chef hat selber gesagt er will mich loswerden ,weil ihm seine Tochter ständig damit an den Ohren hängt. Hilfe...

...zur Frage

450 Eurojob : Chef will keinen Urlaub zahlen, sonst droht Kündigung, was nun?

Liebe guteantworter,

ich arbeite als Hiwi / Minjobber in einem Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern. Wir sind ca. 100 Hiwis und alle bekommen keinen Urlaub (also Zuhause bleiben und Geld bekommen). Jahrelang hat kein Hiwi den gesetzlichen Urlaub eingefordert, sodass ich letzens meinem Vorgesetzten darauf angesprochen habe. Nach drei Wochen hat er sich schließlich gemeldet und meinte summa summarum, dass es nicht gerechtfertig sei, da wir sehr flexible Arbeitszeiten hätten und ich das akzeptieren müsste oder "gehen kann".

Nun weiß ich nicht, was ich machen soll, da es auch keinen Betriebsrat gibt. Unterkriegen lassen will ich mich auch nicht, auch wenn später die Kündigung droht.

Wisst ihr was man da machen kann? Ich habe schon an eine Anzeige gedacht, aber mir ist es auch wichtig, dass die anderen Hiwis profitieren! Nicht, dass ich nachher meinen Urlaub bekomme, 2 Monate später gekündigt werde und alles ist beim alten bleibt.

Ich würde mich sehr über Eure Antworten freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?