Wieso ist die Anzahl der Kernladungszahl gleich der der Elektronen in der Hülle?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist fast richtig.

Im elektrisch neutralen Atom ist die Kernladungszahl auch gleich der Anzahl der Elektronen.

Ist ein Stoff elektrisch neutral besitzt er gleich viele Elektronen wie Protonen. Die Kernladungszahl gibt die Anzahl an Protonen im Kern an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Ionen ist das nicht der Fall...

Bei ungeladenen Atomen ist es aber so, ist ja auch klar wenn mehr positive als negative Ladungen in einem Atom sind, ist es nach außen sicher nicht ungeladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dadurch ein neutral geladenes Atom gegeben ist! Wäre die Zahl der Elektronen größer als die Zahl der Protonen, hätte man ein negativ geladenes Ion. Wäre die Zahl der Elektronen kleiner als die Zahl der Protonen, wäre das Atom positiv geladen. 

Wenn ein Atom aber keine Ladung haben soll, müssen die Kernladungszahl (positiv) und die Zahl der Elektronen (negativ) sich immer gegenseitig neutralisieren. Deshalb ist die Kernladungszahl gleich die die der Elektronen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanielDuHu
29.09.2016, 16:17

Aber die Neutronen Neutronen in der Kernladungszahl sind ja neutral

0

Ist sie nicht.

Grundlagen:

Kernladungszahl = Protonen-Zahl = positive Ladungen

Elektronen = negative Ladungen

weniger Elektronen als Protonen = Anion

Elektronen = Protonen = (elektrisch neutrales) Atom

mehr Elektronen als Protonen = Kation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
29.09.2016, 20:12

Fast richtig, oder genau umgekehrt.

0

Was möchtest Du wissen?