wieso ist der versand für ein brief großen artikel so hoch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst selbstverständlich einen Briefumschlag nehmen und eine Briefmarke draufkleben. Dürfte so 1,45-2,20 Euro kosten.

Nur dann hast du keinen Nachweis, dass du die Ware zurück gesendet hast und der Verkäufer kann sagen, nichts erhalten und du bist dann der dumme.

Viel günstiger als 5 Euro wirst du es nicht bekommen, Einwurf-Einschreiben oder Hermes Päckchen ( ist versichert) spart du keine 2 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gleiche ist mir kürzlich passiert.

Der Grund ist: Sendet man den Artikel im Umschlag nur als Brief zurück, bekommt man keine Quittung und kann diese Rücksendung also später nicht nachweisen.

Die Post zockt natürlich die Kunden ab, indem sie das Ausstellen einer Quittung mit der hohen Paketgebühr verknüpft.

Meine Rücksendung ging an Amazon, und die haben mir nach einiger Zeit unaufgefordert diese Paketgebühr erstattet, also zurücküberwiesen. Fand ich nicht ganz schlecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
T3Fahrer 15.07.2017, 08:05

Ab 40€ Warenwert ist der Verkäufer verpflichtet die Versandkosten bei Rückversand zu erstatten, bei Reklamation/Garantie immer,  unabhängig vom Warenwert!

T3Fahrer

0
Jewi14 15.07.2017, 08:59
@T3Fahrer

Das mit 40 Euro Warenwert ist aber sowas von veraltet, das gilt schon lange nicht mehr!

0
dresanne 15.07.2017, 09:13
@T3Fahrer

Die 40,-- Euro-Klausel gilt schon ewig nicht mehr. Dein Wissen ist absolut auf einem antiken Stand. Die Rücksendung bei Nichtgefallen zahlt grundsätzlich der Käufer!

0
akesipalisa 15.07.2017, 09:20
@dresanne

Zunächst schon, aber ich habe das Geld immerhin zurückbekommen.

0
mineralixx 15.07.2017, 17:57

Für einen Brief kann man auch eine Einlieferungsquittung bekommen, wenn man 2,50 EUR mehr bezahlt - Einschreibgebühr!

0
petrapetra64 16.07.2017, 12:26
@mineralixx

Gesetzlich verpflichtet sind die Firmen zwar nicht mehr, die Rücksendung zu übernehmen, viele machen es aber trotzdem, um Kunden nicht zu verlieren und Amazon ist da eh sehr großzügig. 

Man muss auch nichts vorlegen, klickt man bei der Bestellliste Rücksendung an, kann man sich den Aufkleber für kostenfreie Rücksendung ausdrucken. 

0

Ich würde die Rücksendung in einen gepolsterten Versandtasche legen, vielleicht einen kleinen Brief dazu und mit der Post auch wenn es bisschen teurer ist als Einschreibebrief (Versandnachweis und Nachweis das es angekommen ist) versenden.

Sollte dir das zu teuer sein, dann behalte den bezahlten Artikel und verkaufe ihn anderweitig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ich Dir raten, nur einen versicherten Versand (mit Sendungsverfolgung) zu nehmen. Der VK könnte sonst behaupten "Ware nicht erhalten".

Dies gilt besonders, wenn Du mit PayPal bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann nimm nicht die angebotene Marke, sondern schick die Sendung so zurück.

Bedenke aber, das du trotzdem mindestens Einschreiben wählen solltest und einen Polsterumschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Heidrun1962a 15.07.2017, 08:29

und dann bist du fast bei den Kosten eines Paketes. 

1

Was möchtest Du wissen?