Wieso ist der Schlieffen-Plan gescheitert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Praxis schlug der Plan fehl. Schlechte Nachrichtenverbindungen, eigenmächtige Entscheidungen der einzelnen Armeeführer, besonders am rechten Heeresflügel, und mangelnder Durchsetzungswille bei der Führung des Heeres führten Anfang September 1914 in der Schlacht an der Marne zum Scheitern der deutschen Westoffensive und damit des Schlieffen-Plans. Außerdem drang die russische Armee schneller als angenommen mit teilmobilisierten Kräften in Ostpreußen ein. Dadurch geriet das Deutsche Reich zu Beginn des Krieges in große Bedrängnis.

Deutschland war im Nachteil, da es bereits mehrere Marschkilometer hinter sich hatte, außerdem hatte GB den Franzosen bereits Truppen geschickt, um die zahlenmäßige Überlegenheit zu sicher, außerdem musste Deutschland Truppen in den Osten verlegen, um den russischen Vorstoß zu stoppen, und musste zusätzlich Österreich-Ungarn unterstützen, deshalb konnte nicht weiter Druck gemacht werden.

MFG Thomas

Was möchtest Du wissen?