Wieso ist der Mond für Ebbe und Flut bestimmend und nicht die Sonne?

6 Antworten

Die Gravitationskraft nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab. Der Mond ist nur etwa 380'000 km von der Erde entfernt, die Sonne aber etwa 150'000'000 km. Die Erde umläuft die Sonne in 365,25 Tagen, während der Mond die Erde in nur 27 Tagen umläuft. Da sollte eigentlich auffallen, warum der Mond einen wesentlich stärkeren Einfluss auf die Gezeiten der Erde hat, als die Sonne. Aber es sei dazu erwähnt, dass bei Neumond und Vollmond Ebbe und Flut wesentlich stärker sind, als bei zu- oder abnehmendem Halbmond, weil bei Neu- und Vollmond die Gezeitenkraft der Sonne und des Mondes nicht entgegen einander wirken sondern sich einander addieren.

Die Gezeitenkraft ist die Differenz zwischen der Schwerkraft an der Vorder- und Rückseite der Erde. Die Formel für die Gezeitenkraft ist:

F ≈ 2R * G * M * m / r^3

(wobei R die Erddurchmesser ist und r der Abstand zwischen Erde und Sonne bzw. Mond). Man sieht dass die Gezeitenkraft stärker mit dem Abstand abfällt als die Schwerkraft. Weil die Sonne 390x weiter weg ist als der Mond aber nur 27 Millionen mal schwerer ist als der Mond, ist die Gezeitenkraft vom Mond stärker (etwa um ein Faktor 390^3 / 27 000 000 = 22)

In der Rechnung ist ein Fehler, da der Unterschied zur Springflut nur 25% ist. Sonst müßte die Springflut um den Faktor 22 verstärkt sein, also nur das 1 1/4 fache.

0

Auch die Sonne verursacht Ebbe und Flut. Aber da der Mond viel näher an der Erde ist und die Gravitationskraft mit dem Quadrat des Abstandes abnimmt, sind die Gezeiteneffekte, die durch die Sonne verursacht werden geringer. Trotzdem, wenn Sonne und Mond gleichzeitig ziehen, dann gibt es eine etwas chöhere Springflut. Und wenn  beide versetzt ziehen (das ist bei Halbmond der Fall) dann gibt es nur eine schwächere Nippfluut.

Hallo Leute, ich wollte fragen warum die Ebbe und die Flut vom Mond verursacht wird und nicht von der Sonne, obwohl die Schwerkraft von der Sonne stärker ist?

...zur Frage

Gibt es wirklich so etwas wie mondfühligkeit?

also, die frage steht ja oben.

ich weiß, dass meine oma sich immer beschwert hat, sie habe schon wieder nicht schlafen können, es sei bestimmt wieder vollmond gewesen. im prinzip halte ich soetwas, mit sonne und mond und sterne und dass sternzeichen was über charakter aussagen und dieses ganze eso und astro zeug für ziemlichen schwachsinn. 

aber es ist ja auch bewiesen, dass der mond einfluss auf ebbe und flut und die umwelt hat und all das.

seit einiger zeit kommt es nämlich bei mir auch vor, dass ich phasenweise (weiß nicht, in welchen abständen) immer so 4-5 tage in etwa in folge nicht schlafen kann, obwohl es nicht warm ist, nicht kalt, nicht stickig, alles bestens, aber ich kann nicht schlafen, obwohl ich sauuu müde bin und wie ein warck im bett lieg. und also eigentlich aus spaß dachte ich dann so, ja vielleicht is ja vollmond :D einmal wars dann tatsächlich so. habs aber nicht weiter nachverfolgt.

also meine frage: kann der mond das schlafverhalten beeinflussen und wenn ja, wie (also nicht "ja, da kann mer halt net schlafen", sondern, was passiert dann in der umwelt, was auf den schlaf wirkt)? wie funktioniert das (druckveränderungen, mondanziehungskraft, ...)? 

und wenn es denn so ist, warum sind manche leute davon betroffen und andere merken nichts?

...zur Frage

Warum zieht der Mond Wasser an, aber sonst nichts?

Hallo,

Als ich neulich meinem Vater erklärte, dass Ebbe und Flut von der Anziehungskraft des Mondes bewegt werden, fragte er mich zurück: "Und warum zieht der Mond Wasser an, aber kein Dreck ?"

Ich kannte auf diese Frage keine Antwort: Deshalb frage ich euch. Vielen Dank

...zur Frage

Kann man mit dem Mond Sprit sparen?

Der Mond ist mit seiner Anziehungskraft fähig Ebbe und Flut entstehen zu lassen und somit Millionen von Tonnen zu bewegen.

Wenn man sich nun mit dem Auto fahren nach dem Mond richtet, indem man den Mond als zusätzliche Energiequelle nutzt, müsste man doch bestimmt eine Menge Treibstoff einsparen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?