Wieso ist der Islam so streng? Wem bringt es irgendwas, wenn es so streng ist?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du zeigt hier eine sehr gesunde Einstellung dem Leben gegenüber. Laß Dir das nicht von einigen Brandstiftern hier ausreden.

Du hast das Recht, Deinen Freund zu lieben auf jede Weise, die Euch gemeinsam behagt. Niemand hat das Recht, Dir das zu verbieten. Auch Deine Eltern nicht.

Niemand hat das Recht, Dich zu schlagen, Dir zu drohen. Du hast das Recht, Dich dagegen zu wehren und Hilfe zu suche.

Das das Jugendamt Dir nicht helfen will, ist skandalös. Du solltest vielleicht mit einem Lehrer Deines Vertrauens sprechen, daß von dort Hilfe kommt.

Solltest Du geschlagen werden, solltest Du blaue Flecken oder Wunden dokumentieren, Bilder machen, es Zeugen zeigen.

Du mußt versuchen, Deinen Vater einzubeziehen, der ja noch nicht so verkorkst ist wie Deine Mutter.

Und immer wieder beim Jugendamt vorsprechen, wenn etwas vorgefallen ist. Und darauf bestehen, daß Dein Besuch zu Protokoll genommen wird. Auch wenn sie nicht einschreiten wollen.

Wenn es wirklich zu Gewalt kommt, gehe zur Polizei. Zeige Deine Mutter an. Du hast das gute Recht, das zu tun.

Es ist Dein Leben, Du mußt es in die Hand nehmen. Das ist eine riesen Herausforderung in Deinem Alter. Aber Du bist es Dir und Deiner Zukunft schuldig, Dich nicht unterkriegen zu lassen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Hilfe, Deinen Weg zu gehen.

Danke für den Stern und nochmals viel Kraft für Deinen Weg.

0

Wenn das Jugendamt nicht hilft, vllt kannst du mal beim Sorgentelefon anrufen und um Rat fragen? oder bei der Polizei. Wenn du geschlagen wirst, ist das strafbar! Ich weiß auch nicht wieso der Islam so strenge Gesetze hat! Ich weiß nur dass das so genau gar nicht im Koran steht. Versuche dich mal, wie gesagt, woanders umzuhören was du so machen kannst. Du bist ein starkes Mädchen! Du schaffst das!

Ich war auch schon bei einer Beratungsstelle für Mädchen und da meinten die auch, dass sie es nicht darf, und da machte ich auch mit einer Frau den Termin im Jugendamt und ich war mir wirklich sicher, dass die mir helfen, doch dann glaubten die meiner Mutter und jetzt bin ich total verzweifelt, denn meiner Mutter ist die "Ehre" wichtiger als ich.

Ich weiß auch nicht mehr, was ich tuen kann... :(

0
@HeavensFairy

Nun, dann würde ich beim Jugendamt weiterbohren und wenn das nicht hilft: auf jeden Fall zum Anwalt!! Der wird dir auf jeden Fall helfen!! Nicht aufgeben!

0

Dieses Theater um "Ehre" ist nun nicht speziell dem Islam anzulasten. Das hat mehr mit Herkunft und Stammeskulturen zu tun und dem wird dann nur ein islamisches Mäntelchen umgehängt. Wie deine Mutter mit dir umgeht ist furchtbar und ich begreife nicht, warum dein Vater sich nicht auf deine Seite stellt.

Schau mal, ob du auf dieser Seite etwas findest, was dir weiterhilft. Sie ist speziell für Mädchen und Frauen in solchen Nöten.

http://sabatina-ev.de/

Was die vielen Verbote betrifft, ist es leider so, dass die Auslegung zur Zeit in Deutschland immer rigider gehandhabt wird. Der Islam könnte auch sehr liberal sein. Es gibt schließlich genug Muslime, die nicht der derart eingeschränkt dahinvegetieren.

Wenn Dich Deine Eltern (Vater oder Mutter) schlagen, dann ist das Körperverletzung. Das dürfen sie natürlich nicht! Es ist den Eltern in Deutschland ganz klar gesetzlich verboten, ihre Kinder zu schlagen. Wenn Dich Deine Mutter weiter so behandelt, dann könntest Du sie bei der Polizei deswegen anzeigen. Du müsstest nach so einem Schlag nur zu einem Arzt gehen, der Dir bescheinigt, geschlagen geworden zu sein.

Wenn es mit Dir so in der Familie weitergeht, dann sollest Du Dir Gedanken machen auszuziehen. Du könntest vorerst in ein Frauenhaus ziehen und später in eine WG. Zahlen müsste das dann das Sozialamt. Du wärest nicht das erste Mädchen mit Deiner Religion, die das macht!

Grundsätzlich liegt es in aller erster Linie nicht am Islam, sondern an den Traditionen der Länder und Völker, in denen der Islam praktiziert wird.

Da gelten immer noch andere Werte als hier in Deutschland und dort sind die Frauen nicht gleichberechtigt. Überall dort, wo noch die Sharia gilt, kannst Du sicher sein, als Frau eine Person zu sein, die nicht gleichberechtigt ist. Und in denen die Eltern viel mehr Rechte haben als hier in Deutschland.

Vorteile haben dadurch natürlich diejenigen, die immer schon die Macht hatten. Ihre Macht wird so geschützt.

Ich hab vor auszuziehen, aber ich würde es nicht gerne allein und wollte im Jugendamt fragen, was ich sonst so tuen kann, doch nach dem ersten Treffen dort bin ich mistrauisch... Ich hab auch etwas Angst davor auszuziehen... Aber schlimmer kann es ja nicht werden, oder?

Danke für deine Antwort :D

0
@HeavensFairy

Sieh nach, ob es in Deiner Nähe ein Büro von ProFamilia gibt. Dort müsste man Dir eigentlich auch weiterhelfen können.

0

Das ist jetzt wahrscheinlich vom pädagogischen Standpunkt aus gesehen nicht der beste Rat, aber mit Sicherheit der Wirksamste: WEHR DICH!

Wenn sie dich als Lügnerin darstellt, kannst du das genauso gut machen.

Schlag zurück, wenn sie dich schlägt- besser noch, bring sie in eine Lage, in der sie sich wehrlos und ausgeliefert fühlt- und dann droh ihr, nach dem Motto: wenn du mich noch einmal anfasst, dann....

Sicher sollen Kinder ihre Eltern respektieren, aber deine Mutter respektiert dich auch nicht.

Es ist häufig so, dass ein schlagendes Elternteil aufhört zu prügeln, wenn sich das Opfer zum erstenmal ernsthaft zur Wehr setzt!

Angst als Mittel zum Zweck ist nämlich keine Einbahnstrasse.

Ich hab ihr auch schon öfter gedroht, dass ich ausziehen werde, wenn sie so weiter macht. Und auch mal dass ich die Polizei rufen werde, als ich mal beim Grillen gefragt hatte, wo die Getränke sind ist sie völlig ausgetickt und sie hielt ein heißes Grillrost mit so Zangen und meinte, dass sie es auf mich halten wird. An dem Tag meinten die Freunde meiner Mutter, dass ich sowas nicht sagen oder machen darf, da sie älter ist als ich.

Schon als ich klein war meinte meine Mutter, dass Mütter ihre Kinder schlagen und dennoch lieben, und schon damals hielt ich es für falsch.

Sie sagte auch, dass ich meine Hand vor ihr nicht erheben darf.

Danke für deine Antwort :D Vielleicht könnte es helfen, wenn ich sowas öfter mache.

Meine Mutter meinte auch mal, dass sie es toll findet, dass ich mich wehren kann und mir Hilfe suche (solange ich mich nicht gegen sie währe).

0
@HeavensFairy

Deine Mutter hat eine sehr einseitige Sichtweise.

Erkläre ihr, dass du selber denken und abwägen kannst, was richtig und was falsch ist.

Und wenn deine Erkenntnis die ist, dass ihr Verhalten nicht o.k. ist, du das dann auch sagen würdest.

Nur weil ein Erwachsener etwas sagt und tut, ist das keine Gewähr dafür, dass es richtig ist- auch nicht wenn es dir eigenen Eltern sind. Und dass sie mit einer solchen Aussage, deine Intelligenz beleidigt.

Auch Respekt muss sich ein Erwachsener erstmal verdienen!

0
@adianthum

Ich hab ihr erklärt, was ich für richtig halte, was ich schon öfter tat. Neulich als ich es tat, war eine "super gute Freundin" von ihr da mit der sie über mich geredet hat. Ich hab meine Meinungen beiden erklärt und begründet, doch beide waren der Meinung, dass ich spinne. Dann meinte diese "Freundin", die auch über uns lästern würde, dass wenn ihre Töchter sich mit einem Jungen nur 45min treffen durfte und davon gingen meist 40min zur Fahrt zu diesem Ort weg und ich meinte dann halt, dass diese "Freunde" gestört sind und dass sie keine Beispiele in der Form von "Ehre" von ihr absehen soll. Dann habe ich immer wieder auf Deutsch geantwortet und beide meinten dann, dass ich auf Türkisch antworten soll und dass wir Türken und Moslems sind, auch dass wir zu Hause Türkisch reden sollen, um unsere Kultur und unsere Religion ausleben, wo man reingeboren wird.

Sie lästert über mich, um nicht sagen zu müssen, dass sie Fehler macht, da sie auch findet, dass sie keine Fehler macht.

Ich weiß nicht mehr weiter, außer dass ich es bis ich 18 bin durchstehen muss und dann ausziehen werde.

0

Was möchtest Du wissen?