Wieso ist der Beruf Ergotherapeut so zukunftssicher?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja leider ist es so. Nicht nur durch das Alter selbst, es gibt einfach heute durch den veilen Stress viele Kranake mit psychischen problemen die zu krankhaften Symtomen führen. Aber auch durch Unfall - es ahren ja immer mehr Autos auf den Strassen als Früher) Zudem enwickelt sich die Medizin auch weiter. Früher bekam man Krankengymnastik was etwas ähnlich ist. Aber ein Ergotherpeut muss auch Gedächtnisübungen, Umganz mit Rollstuhl, Gehstock, Rolator können. Sie führen auch Blinde und Gehörlose in die Gesellschaft wieder ein. Bauen Ängst ab, also viel mehr Aufwand und abwechselungsreicher als der Physiotherapeut. Beruf mit Zukunft wie die Logopäden auch. Tammy

Man sollte aber auch nicht verschweigen, dass aus mehreren Gründen in den letzten Jahren der Markt mit Ergos nahezu überschwemmt wurde, weil es auch vom Arbeitsamt als guter Umschulberuf gehandelt wurde. Aber solange es noch sowas wie Ethik und ein einigermaßen gut funktionierendes Gesundheitswesen in D und Europa gibt....denke ich werden wir überleben ;) Ungerechterweise hast du als Mann gelegentlich bessere Arbeitsstellenchancen bei mehreren Bewerbern als Ergo, weil es eben (noch) relativ wenig männliche Ergos gibt.

gruß von einem ERGO :)

Der Beruf des Ergos ist aus mehreren Gründen zukunftssicher. Ein Grund ist generell die große Bandbreite die der Ergo abdeckt, er kann in der Pädiatrie, Geriatrie, Psychiatrie usw usw eine Stelle annehmen. Er kann sich auf viele Bereiche spezialisieren z.B. was Handlings angeht (Bobath z.B.). Auf der Ergo Ausbildung lässt sich aufbauen und man kann weitere therapeutische Berufe erlernen z.B. Kunsttherapie (natürlich alles auf Privatkosten oder teils vom Arbeitgeber mitfinanziert). Gerade hier ist es so, dass ein Therapeut durch seine Berufserfahrung mit den Jahren nur besser werden kann ;) Zudem finde ich den Bereich der Hilfsmittelberatung sehr effizient für Ergos. So kann der Therapeut mit seinem medizinischen Fachwissen auch für ein Sanitätshaus tätig sein und in der Rehabilitation von Kindern und Erwachsenen mitwirken.

Ja, ich denke, so wird es sein. Es wird eben immer Leute geben, die Ergo brauchen - sei es, weil die Menschen immer älter werden, oder auch weil immer mehr Kinder vor den Medianangeboten abstumpfen -TV, Games, ... - und somit viele Fähigkeiten nicht altersgerecht entwickeln.

Ich denke Deine Antwort ist richtig und gut.

Was möchtest Du wissen?