wieso ist der amazonas trüb

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil er lebt.

Viele Zuflüsse bringen da Schwebstoffe aus den Anden, aus Böden und Wäldern heran. Je nach Untergrund sind die Zuflüsse mal hell ode rdunkel wie der Rio Negro. Aber immer voll mit Schwebstoffen und Leben.

Coole Antwort, danke! Also ist es nicht wegen Schmutz oder so? Ist der Amazonas sauber? Sind die Schwebstoffe schädlich für den Amazonas? Das sind dann die letzten Fragen : )

0
@Hansooo

Schmutz ist relativ. Diese Schwebstoffe sind schon seit beginn der Zeit im Fluss. Die gehören einfach dazu.

0

Das kommt vom Entstehungsgebiet. Der Amazonas entsteht aus zuflüssen von vielen Flüssen. Diese schwemmen Schwebstoffe mit, und da es viele sind, kommen auch viele Schwebstoffe mit. Diese Schwebstoffe sind gut, da wenn sie sich absetzen, sie eine sehr fruchtbare Schlammschicht bildet. So entwickelte sich auch die Hochkultur Ägypten, am Nil, oder China am Mekong

Weil der Amazonas viele Mineralstoffe und Nährstoffe aus dem aufgewühlten Boden mitführt. Der Boden wird abgetragen und an anderen Orten setzt er sich wieder ab, was für einen kontinuierlichen Boden- und Nährstoffaustausch sorgt. Es leben zudem viele Kleinstorganismen wegen den Nährstoffen im Wasser und wegen der warmen Termperatur. Außerdem wachsen dort Algen.

Mal ne Frage von mir: Darf ich wissen warum du das wissen willst? Nur aus Interesse ;)

LG!:)

Was möchtest Du wissen?