Wieso ist das Wissen des Menschen begrenzt?

12 Antworten

Aus Sicht eines Ingenieurs ist der Mensch eine "Minimalkonstruktion", die gerade eben so viel kann, wie unbedingt notwendig ist, um die Anforderungen (=überleben und sich fortpflanzen in dieser Welt) zu erfüllen. Deshalb sind auch Denkfähigkeit ("Prozessorleistung"), Merkfähigkeit ("Speicherplatz") und Vorstellungsvermögen ("Fähigkeit zur Datenfusion"??) begrenzt. Mehr zu können als gefordert wäre Energieverschwendung, sowohl aus Sicht der Evolution, als auch aus Sicht des Ingenieurs, der eine neue Maschine entwickelt.

Der Verstand eines einzelnen Menschen ist begrenzt, der Verstand von vielen theoretisch nicht, da jeder sich spezialisieren kann und auf seinem Gebiet Experte sein kann. So erreicht man durch Arbeitsteilung Ergebnisse, die einem Einzelnen nicht möglich wären.

Doch Ressourcen sind begrenzt, finanzielle Mittel sind begrenzt, die Zeit ist begrenzt, die Motivation ist begrenzt ...

Ich denke das wir uns manche Sachen garnicht Vorstellen können und nach simplen erklärungen suchen.

Siehe:

Sinn des Lebens

Universum usw..

Was möchtest Du wissen?