Wieso ist das Loch von Vinyl Singles zu klein für meinen Plattenspieler?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ok. leute, da ich warscheinlich der älteste bin, der hier schreibt: ihr könnt mir das folgende ruhig glauben. ich bin dabei gewesen (ich spreche von den 60/70ern, nicht von edison u.ä.) auch früher paßte schon mal das eine nicht in das andere. ich nahm dann immer das küchenmesser (gerne auch"pitter- messer") + drehte es vorsichtig im mittelloch. das wars dann. egal, ob es sich um maxis, 7inch oder was auch immer handelte. warum solche ungenauigkeiten auftreten? nun, ich seh das so: die menge der gerätehersteller ist + war überschaubar. die der plattenproduzenten wohl nicht. dann gibts schonmal größere toleranzen. grüße

Der Tipp von udowilly ist genau der richtige! Genau so haben wird es seit menschengedenken gemacht!

Also es sind 7" Single Platten, keine 12 Zoll. Und das Teil in der Mitte vom Plattenspieler, wo die Platte draufkommt, kann ich auch nicht abnehmen, sodass ein kleiner Metallstab übrig bleibt. Ist festmontiert. Mit ein bisschen Gewalt funktiert es, hab ich vorhin festgestellt. Aber ich glaube nicht, dass das normal ist, bei Freunden hat es nämlich immer ohne Probleme, d.h. Kraftaufwand, geklappt.

@Cliff: Werde es dann mal mit dem Weiten versuchen. Aber was ist denn ein Grad am Loch genau?

Und danke schonmal für die Antworten!

mllecoccinelle 13.10.2010, 21:02

hab mich etwas undeutlich ausgedrückt, ich meine damit, dass es mit etwas Gewalt klappt die Platte runterzudrücken.

0

Eigentlich lässt sich das dicke runde Teil in der Mitte abnehmen, sodass man nur den kleinen Metallstab zum Halten der Platte in der Mitte hat. Kann man das bei dir nicht entfernen?

Cliff 13.10.2010, 15:40

wiemeinen ? wenn ich das Mittelteil entferne wird das Loch doch größer!!!

0
Cliff 13.10.2010, 15:46
@Cliff

PS: kennst du Maxi-Single aus Vinyl?

0
Cliff 13.10.2010, 15:48
@Cliff

Maxi-Single [Bearbeiten] Mungo Jerry – In the Summertime (Maxi-Single)

Mit der Maxi- oder 12″-Single wurde Mitte der 1970er Jahre ein weiteres Single-Format auf den Markt gebracht. Das 12″-Format mit dem Durchmesser einer herkömmlichen Langspielplatte (30 cm), bietet eine nochmals erhöhte Spielzeit. Dabei existieren die beiden Abspielgeschwindigkeiten von 45 und 33 U/min. Weltweit erste Maxi-Single (Vinyl) war der größte Sommerhit aller Zeiten, In the Summertime von der britischen Band Mungo Jerry am 22. Mai 1970 veröffentlicht. Sie wurde zum selben Preis verkauft wie die kurze Zeit später erschienene Single.

Durch die im Vergleich zu herkömmlichen Singles und LPs wesentlich breitere Rille, die eine höhere Wiedergabequalität ermöglicht, wird eine höhere Grundlautstärke sowie ein deutlich besserer Dynamikumfang (ausgeprägtere Bässe und Höhen) erreicht. Diese 12″-Single, die im Ursprung die identische Aufnahme wie auf der 7″-Single enthielt, wurde als „Super Sound Single“ angeboten. Die Entwicklung der 12″-Single ist im wesentlichen auf den Bedarf von langen, tanzbaren sogenannten Diskoversionen bekannter Hits für Diskotheken (heute nur noch Remix genannt) zurückzuführen. Außerdem bewirkt die höhere Grundlautstärke ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis, so dass bei – in Diskotheken benötigter – höherer Abspiellautstärke die Klangqualität verbessert wurde.

Anfangs wurden 12″-Singles nur als Promotionkopien an DJs vertrieben. Die erste kommerzielle 12″-Single wurde 1976 mit „Ten Percent“ von Double Exposure auf dem New Yorker Discolabel Salsoul Records veröffentlicht.

0
RFMusiker 28.10.2010, 20:35
@Cliff

Die Rille war nicht breiter, nur stärker ausgesteuert mit mehr Bass.

0

Du solltest die Platten eigenlich auch so abspielen können.

Falls die Maxi-Single nicht so passt, ist vielleicht ein Grad am Loch ... vorsichtig z.B. mit einem Kugelschreiber o.ä. das Loch erweitern... mfg

Was möchtest Du wissen?