Wieso ist das Eigelb gelb und nicht orange?

8 Antworten

Es gibt verschiedene Faktoren, die das Eigelb dunkler färben. Zum einen die Rasse, aber eben auch das Futter. Mais zum Beispiel macht den Dotter oranger. Doch Mais ist nicht unbedingt ein Zeichen für gutes Futter (zu viel Energie für Hühner), er sollte nur in Maßen verfüttert werden.

Wir haben selber Freilandhühner und die Dotter sind gelb. Geschmacklich hat das übrigens keinen Unterschied.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium, Boku + Vet Wien

Dieses orange wie man es von gekauften Eiern kennen kommt daher das die Hühner paprikapulver zu fressen bekommen,ich kenne keine Eier von glücklichen Hühnern die orangene Dotter haben wenn nicht noch zusätzlich Industriefutter gegeben wird.

Für mich ist ein gelber Eidotter immer ein Zeichen das natürlich gefüttert wird,dabei schwankt die Farbe von blassgelb bis kräftig gelb. Orange ist der Dotter nur durch farbzusatz im kraftfutter.

Hier dürfen Hühner Grünzeug fressen,suchen Würmer und Insekten und bekommen Weizen und futterkalk.

Mehr gibt es nicht

Hühner, die natürlich gehalten werden, fressen ja nicht nur Gras, sondern viele weitere Kräuter, die so wachsen und von den meisten Menschen "Unkraut" genannt werden. Dann fressen sie noch allerlei Käfer, Würmer und fangen sogar Fliegen, um sie zu fressen. Die natürliche Ernährungsweise der Hühner ist sehr vielfältig, gesünder und sorgt für eine kräftigere Farbe des Eigelbs.

"Industriell" gehaltene Hühner sollen für eine Zeit den größtmöglichen Ertrag an Eiern liefern und dann werden sie "weiterverarbeitet". Und danach ist das Futter dann ausgerichtet. Es wird nur auf Profit geachtet, nicht auf ein glückliches, ausgewogenes Hühnerleben.

Was möchtest Du wissen?