Wieso ist das Dschungelcamp aus Tierschutzgründen nicht offiziell verboten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Homo sapiens ist zwar grundsätzlich ein Tier, dennoch finde ich es nicht gut, wie du von den Kandidaten redest.

Was meinst Du wohl warum es in Australien gedreht wird? Da sind die Gesetze ganz anders.

Wobei Insekten nicht gerade unter Tierschutz stehen. Dieses komische Wurmgedings was niemand berühren möchte, kann man nicht wirklich mit Hunden etc. gleich stellen.

Diese Insekten besitzen kaum bis gar kein Empfinden. In jeder Hinsicht.

Bei größeren Tieren wie Ratten etc. könnte ich es verstehen. Die sind hoch intelligent und haben ein Gefühlsvermögen wie der Mensch. Schmerzen, Angst, Stress, Freude etc. Aber die müssen höchstens nur über die albernen Leutchen drüber laufen.

In anderen Ländern werden zB. Kamele gegessen oder Würmer, die bringen die jetzt bestimmt nicht nur für ein Gehirn um :D Wir essen aber ja auch schließlich Kühe und Schweine, was in anderen Ländern eine schwere Sünde ist. Und das ganze Ungeziffer vermehrt sich wie Unkraut, außerdem muss man Tiere töten, damit es nicht zu viele von ihnen gibt. Muss ja alles im Gleichgewicht sein. 

XLeseratteX 18.01.2016, 23:26

" außerdem muss man Tiere töten, damit es nicht zu viele von ihnen gibt. Muss ja alles im Gleichgewicht sein" Überdenke das nochmal. Dann kommst Du hoffentlich selber zu dem Entschluss, dass das vollkommen sinnfrei ist. Im Gleichgewicht bleibt durchs töten gar nichts. Gerade dadurch vermehren sich Tiere um die Art zu erhalten. Und es würden auch nicht zu viele werden. Es sind nur so viele weil der Mensch unnötig vermehrt. Wenn er das sein lässt, gäbe es nicht so viele. Töten muss man niemanden. Das einzige was überhand nimmt, sind Menschen. Davon gibt es eindeutig zu viele.

0

Das Tierschutzgesetz, was du mit deinen Beispielen von Katzen und Hunden ansprichst, gilt für WIRBELTIERE.

Kakerlaken, Würmer, Spinnen, Skorpione, Wasserwanzen, Maden, Fliegen gehören nicht zu den Wirbeltieren, somit fallen sie nicht unters Tierschutzgesetz.

Kristinominos 18.01.2016, 23:26

Ratten und Schlangen und Krokodile sind sehr wohl Wirbeltiere und die werden dort auch misshandelt.

0
Kristinominos 18.01.2016, 23:29
@Segnbora

Nicht gezielt misshandelt, aber es wird in Kauf genommen.... wenn diese unvorsichtigen Kandidaten irgendwo liegen oder eingesperrt werden (oft im Dunkeln, sodass sie gar nicht sehen wo sie hintreten) und dort liegen eben Schlangen oder Krokodile oder Ratten.... und nein, die Tiere können nicht ausweichen, weil das immer so viele sind, dass kein Platz mehr zum Ausweichen ist.

Ich will nicht wissen wieviele Ratten am Tag gebrochene Gliedmaßen haben.

0
Kristinominos 18.01.2016, 23:32

Weißt du ob das Quälen von Insekten und Spinnen dann komplett straffrei ist? Also auch in Deutschland? Ich wüsste so einige Mittel, mit denen ich diese Tiere durch Angriff ihres Nervensystems zum Teilkrüppel machen könnte... droht mir da keine Strafe?

0
Segnbora 19.01.2016, 06:55
@Kristinominos

Nein. Tierschutzgesetz bezieht sich nur auf Wirbeltiere! Und es wird ja im Alltag so umgegangen mit Mücken und Spinnen. Stell dir vor, dein Nachbar zeigt dich an, weil du eine Wespe erschlagen hast.

In deinem Beispiel würde hier das Tierschutzgesetz greifen.

Es droht keine Strafe.

1

Weil sie in anderen Ländern die Tiere gelten als Delikatesse und gegessen werden. 

warum ist RTL nicht aus verblödung der Menschheit verboten?

Weil es leider immer noch viel zu viel Menschen gibt die den Müll angucken deswegen!!

Kristinominos 18.01.2016, 23:17

Nö... die Menge der Zuschauer hat nix mit Tierschutz zu tun.

1
Erklaerbaer17 18.01.2016, 23:21
@Kristinominos

Klaro hat das damit zu tun. Wenn es keiner mehr anguckt macht es keinen Sinn mehr das irgendwelche möchte gerne Promies Würmer fressen oder Kängurushoden lutschen! Genau so kannst du sagen Fleisch essen hat mit Tiere töten nix zu tun 

0
wurzlsepp668 18.01.2016, 23:26

Dir ist aber schon klar, dass das Dschungelcamp hauptsächlich von Menschen geguckt wird, die eine gute bis sehr gute Schulbildung haben?

2
XLeseratteX 18.01.2016, 23:29

Naja, ein Känguru stirbt ohne seine Hoden nicht. Nennt sich eigentlich auch Kastration.

0

Was möchtest Du wissen?