Wieso ist das Alter für den Direkteinstieg bei Motorrädern so hoch.(24J.) Auto darf man ja auch alleine mit 18 fahren& man kann genauso viel Schaden anrichten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das liegt daran das du mit der Führerschein klasse A Motorräder fahren darfst die beschleunigen wie ein Formel 1 Wagen. Und so ein Motorrad können sich die meisten die es wollen auch Leisten. Einen Ferrari können sich nur wenige leisten.
Heißt: mit dem B darf man zwar einen bugatti oder was ähnlich schnelles fahren, das können sich aber so wenige leisten, das es egal ist.
Um dafür zu sorgen, das nicht jeder Jugendliche Spinner solche Raketen fahren kann (also Beispiel: die Honda CBR 1000 RR Fireblade bekommt man gebraucht schon ab 5000€)
Ist der direkteinstieg erst ab 24 möglich, da man dort schon vernünftig ist.
Oder eben ab 20 wenn man schon mindestens 2 Jahre gefahren ist und weiß, was man auf zwei rädern riskiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

man darf auch mit 18 Motorrad fahren.

Aber nur mit 35 kW / 48 PS, weil bereits ein Motorrad mit dieser Leistung eine bessere Beschleunigung hat als die meisten PKW.

Für den ein oder anderen wäre es sicher sehr sinnvoll, wenn es den Stufenführerschein auch beim PKW geben würde.

Viele Grüße 

Michael 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dermick74
12.09.2016, 06:28

Da kann ich nur zustimmen !

0

Motorräder sind deutlich gefährlicher, da sie keinerlei Knautschzone haben und die Leistung gerade junge Fahrer gerne mal zur Überschätzung neigen lässt. Wenn ein KFZ innerhalb von 3 Sekunden von 0 auf 100 ist und man dazu nicht irgendwo ein bissl reif in der Birne ist, dann ist der Unfall einfach vorprogrammiert.

Als ich jünger war, bin ich auch - mehr oder weniger - "zügig gefahren", egal ob Auto oder Motorrad. Ich habe viele Verwarn- und Bußgelder kassiert. Seit knapp 10 Jahren bin ich "Geldstrafenfrei".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es so weitergeht, wird es bald auch für pkw nen stufenführerschein geben. zumindest wäre das eine tolle anm für fahrschulen.

es hat sich gezeigt, dass viele junge fahranfänger mit motorrädern schwer verunglückten. pkw-fahrer sind deutlich besser geschützt. ausserdem haben wir in d keine allzu bedeutende motorradindustrie, im gegensatz zum pkw, so dass beim motorrad nicht auf deutsche hersteller "rücksicht" genommen werden muss.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst mit einem Leichtkraftrad, welches Du als 16jähriger mit einer Höchst-geschwindigkeit von rund 120 km/H fahren kannst, kannst Du einen tödlichen Unfall bauen. Ein Kraftrad mit 50 PS und mehr stellt in der Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit ein noch größeres Risiko dar. Um dieses Risiko zu mindern, wurde der Stufenführerschein eingeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man beim Führerschein für einspurige Fahrzeuge aus den Unfallstatistiken gelernt hat.

35 kW und 200 km/h reichen dir nicht? Dann ist genau dies das beste Zeichen dafür das man den Stufenführerschein braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Motorrad hast du eine vielfach bessere Beschleunigung und keinerlei Knautschzone. Da will der Gesetzgeber erst, dass du mit schwächeren Maschinen Erfahrung sammelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst mit 20 auch schon offen fahren

den direkteinstieg mit 24 halt ich für dämlich, jeder sollte 2 jahre gedrosselt fahren müssen, der Sicherheit halber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?