Wieso ist bei Leukämie von "weißem Blut" die Rede?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Leukämie / Blutkrebs ist die Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten und Lymphozyten) wichtig, auch müssen intakte von fehlgebildeten Blutkörperchen differenziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Leukämie bilden sich vermehrt funktionsuntüchtige Vorläufer der weißen Blutzellen, weiße Blutkörperchen! Hoffe die Antwort hat weitergeholfen! Lg DarthSilver

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biofrage123
04.01.2016, 17:26

Hallo und Vielen Dank für deine Hilfe! Die entarteten Leukämiezellen entstehen aus Vorläuferzellen der Leukozyten, aber

Sind das nicht auch Vorläuferzellen von Thrombo- und Erythrozyten?

0

Was möchtest Du wissen?