Wieso ist AMD billger mit mehr Leistung aber intel teurer mit weniger Leistung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sry, aber ziemlich viel Quatsch in den Antworten dabei..

Die groben Daten (Kerne, Taktrate) kann man kaum hernehmen um die Performance zu vergleichen (erst recht nicht beim Vergleich AMD/Intel), da spielt wesentlich mehr eine Rolle:

  1. AMD verwendet bei den FX keine Core-Architektur (mit 'Kernen'), sondern eine die auf Modulen aufbaut; der AMD hat 4 Module mit je 2 Integereinheiten, welche sich auch andere Ressourcen gegenseitig teilen müssen. Nur werden Integereinheiten kaum in Spielen genutzt.. Einen FX mit x Kernen kann man also am besten mit einem Intel mit x/2 Kernen vergleichen, in dem Fall mit einem (reinen) Vierkerner à la i5 (grob gesagt, näheres unten).
  2. Die IPC von Intel ist Architekturbedingt wesentlich höher als die von AMDs FX-Serie - das resultiert in eine höhere Single-Core-Performance, also die Leistung die ein Kern bringen kann. Diese ist in Spielen auch sehr wichtig, da die meisten Spiele relativ beschränkt sind an dem Nutzen mehrerer Kerne.
  3. Dann kommt noch hinzu, dass Intel, ebenfalls Architekturbedingt und auch aufgrund kleinerem Herstellungsprozess, effizienter ist, also weniger Strom verbraucht (wie du ja schon gelesen hast).

Im Großen und Ganzen lohnt eine AMD-CPU als Neuanschaffung nicht, jedenfalls nicht im Preisbereich >500€, aber darunter ist es auch nicht mehr wirklich ein Zocker-PC..

Ein i3-6100 ist einem FX-**** für einen Gaming-PC vorzuziehen (ja, mittlerweile ist selbst ein i3 stärker), wenn eine stärkere GPU betrieben werden soll (GTX 960+/R9 380+) sollte dann aber mMn. auch etwas mehr für den i5-6500 ausgegeben werden. :)

Außerdem investierst du mit Skylake in eine neue Plattform mit besserer Aufrüstbarkeit, mit dem FX investierst du in einen toten Sockel..

Kommentar von KingWof
19.05.2016, 06:17

Skylake, eine neue Plattform?^^ Im groben haben sie es geschafft, dass Windows 7 kaum/schlecht auf diesen Rechnern läuft, wenn man es überhaupt dainstalliert.

0

Gibt doch genug Testberichte im Netz. Einfach mal googeln.

AMD hat nur scheinbar mehr Leistung, in der Praxis würden Intel Prozessoren viel besser abschneiden als AMD Prozessoren.

Schau dir mal ein paar Benchmarks an, Intel-Prozessoren verbrauchen viel weniger Strom und sind, weil sie nur 4 Kerne haben, besser fürs spielen geeignet (Die meisten bzw fast alle Games können nur mit maximal 4 Kernen arbeiten).

amd tut nur so... sie machen alles damit Menschen wie du glauben sie würden ein besseres Produkt bekommen... in Wirklichkeit ist das totaler humbung... wenn du mir einen zeigst der wirklich Ahnung davon hat und amd empfiehlt würde mich das sehr wundern... ich meine nicht die Kinder die nichtmal wissen wie so eine cpu überhaupt funktioniert... :) das sind meist die die einem die angeblichen 8 Kerne von amd als überlegen verkaufen wollen... die haben genau so nur 4 kerne... 8 Kerne währe bei den Spielen heutzutage nutzlos...bei Intel bekommst du Qualität ohne blabla....nur die Idioten lassen sich von diesen 10 Kernen bei 5 GHz blenden... ist so wie zb 12000 watt Stereoanlage... meine von dali kostet 3 tsd euro für 2 boxen.. die boxen Verbrauch wenn ich auf 90 dB aufdrehe 1 watt!!!! darauf kommt es nicht an!

Kommentar von NMirR
19.05.2016, 08:15

ein Kennschalldruck von 90dB ist nichts besonderes. Außerdem hat AMD nicht nur 4 Kerne sondern 8, es teilen sich zwei Kerne nur einige Untereinheiten.

0

der "8 kerner" von amd hat in wirklichkeit 4 kerne und 8 threads also wie die 4 kerner von intel mit hyperthreading, und die chips anders gebaut sind, daher sind da höhere taktraten die aber nicht heißen das sie schneller sind als die von intel. so steht als beispiel in den systemanforderungen für Dark Souls 3 bei Empfohlener Hardware, CPU intel i7 3770 sind 4x3,4 ghz und bei amd den fx 8350 der "8x" 4 ghz hat. also wenn das nicht eindeutig ist...

Kommentar von NMirR
19.05.2016, 08:19

du hast keine Ahnung. die 8 Kerne bei AMD sind reale Kerne im Gegensatz zu Intel, sich teilen sich nur einige kleine Untereinheiten. Diese Leute die hier immer ihr Halbwissen verbreiten...

1
Kommentar von NMirR
21.05.2016, 11:26

ja und was hat das jetzt damit zu tun? es ging um den i7 3770 und der hat keine 8 echten Kerne du Informatiker

0

Du kannst Prozessoren nicht an ihren Ghz messen....
CPU können unterschiedlich stark sein, daher kann es gut sein, dass ein i3 mit 3,2 Ghz und 2 physischen Kernen besser als ein AMD mit 4 Kernen und 4 Ghz ist, dies sieht man dann allerdings nur am Preis.(Daher der Unterschied)

LG

8 Kerne bringen bei Spielen garnichts, weil Spiele können nur mit 4 Kernen umgehen. Spiele können im Moment nicht mal mit 6 Kernen umgehen.
Diese 8 kerner verbrauchen 125 Watt Intels verbrauchen 60 Watt, wenn man den PC 10 Stunden am Tag an hat macht das an Stromrechnung im jahr sicher 200 Euro mehr.
Außerdem ist der Prozessor langsamer als ein Core i3-3220 im Spiele Benchmark und das ist nicht mal der schnellste i3 von Intel.
Fazit: AMD ist für Gamer kaum zu gebrauchen.



Kommentar von ppatriks
19.05.2016, 04:15

Natürlich ist amd zu gebrauchen.
Ein Amd Fx... Mit 8 Kernen x4,0 GHz (Overclockt auf 4,4 GHz)
Hat mehr Power als ein kleiner i3, die i5 und i7 Generation passen in dessen Kaliber.

Die Intel i Prozessoren sind auch besser da sie Grafikunterstützend arbeiten und dadurch mehr Leistung komplett besitzen. Overclock mal einen i7 mit 4 Kernen und 3,7 GHz. Der wird sehr gut laufen.
Noch ne r9 290x dazu, dann läuft es super.

1
Kommentar von ppatriks
19.05.2016, 04:17

Natürlich bringen 8 Kerne beim Spielen nicht mehr, da beim Spielen wie du gesagt hast nur 4 Kernen genutzt werden.

Aber in reiner Verarbeitungskraft, große Datenmengen verschieben, können 8 Kerne nützlich sein.

Aber ein i5 und i7 hält locker mit.

0
Kommentar von kelzinc0
19.05.2016, 04:39

noch nei jemand gesehen der mti AMD CPUs bei Games probleme hat.

1
Kommentar von NMirR
19.05.2016, 08:17

ja und NVidia ist wohl deutlich dreister, siehe GTX 970. Was hast du davon wenn Intel das Monopol hat? Richtig, höhere Preise und Leistungsstagnation.

0

Im Moment lohnt sich AMD leider nicht, was vor allem daran liegt, dass die Preise stabil bleiben während Intel Hardware mit der Zeit günstiger wird.
Der FX 6300 stellte vor einem Jahr noch eine günstige Alternative zum damaligen i3 dar, ist aber auf dem Preisniveau geblieben und ist deshalb vom P/L leider schlechter als der aktuelle i3.

Ich habe gelesen:
Was Intel mit einem Kern erledigt muss AMD mit 2 machen.

Was möchtest Du wissen?