wieso is mein Hund so böse!? :D

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

was habt ihr denn gemacht, damit er sich an andere hunde gewoehnt?

kein hund ist von natur aus boese -das liegt an der erziehung, die habt ihr wohl straeflich vernachlaessigt und dem hund keine gute sozialisation ermoeglicht.

kastration ist auch keine erziehungsmassnahme.

wieso hattet ihr2 listenhunde, wenn ihr ueberhaupt nicht damit zurecht kommt?

mit geht in eine gute hundeschule bzw last euch von einem guten hundetrainer vor ort helfen, es leigt an euch nicht am hund - aber das gefuege mensch-hund ist diffiziel -jedes ist unterschiedlich. lasst euch bitte helfen!

also als 1. ist kein hund grundlos "böse" ich würde mir eine gute hundeschule suchen das ist das beste was du machen kannst ( maulkorb wäre eine alternative aber ist natürlich keine langfristige lösung! )

Kein Hund ist von sich aus "böse", wenn, dann wurde er vom Menschen dazu gemacht. Entweder absichtlich oder aber aus vollkommener Unkenntnis.

Wenn ich es richtig verstehe, dann ist dein Hund "nur" schlecht sozialisiert und vielleicht auch schlecht erzogen.

Darum braucht er (und natürlich auch du) unbedingt eine "sehr gute" Hundeschule.

Dann würde ich dir sehr empfehlen ein paar Bücher über das Wesen, die Haltung, Erziehung und vor allem über die Hundesprache zu lesen.

Eine sehr gute Ergänzung kann auch das Buch: 300 Fragen zum Hundeverhalten, gibts bei Amazon, sein

Hallo,

habe einen Carne Corso, nicht kastriert.

Du sagst , "Er war klein als er vom Züchter kam"; Wie alt war er?

Sowas ist wichtig!

Haben unseren zu früh erhalten, Nachts schreit er noch im Traum nach seiner Mutter,

Hast Du dich nie über diese Rasse informiert?

Dieser Hund liebt seine Familie, Rest ist ihm egal!

Es tut mir um euren Rotweiler leid. Vielleicht hättet Ihr Ihn behalten sollen.

Falls Fragen, melde Dich.

Gruß Sunny

Sowie es Böse Menschen gibt, gibt es auch böse Hunde.

Ich würde den Hund lieber zu einem Psychologen schicken & halt immer ein Auge auf deinem Hund. Schau nach, was er mit nach Hause schleppt - nicht das er ein Attentat vor hat und 50 wehrlose Hunde tötet!!

übertreibs mal nich :'D

0
@AlleinImRegen

Nein, Spaß zur Seite.

Vielleicht hat dein Hund einfach nur schlechte Erfahrungen in seiner "Kindheit" gehabt. Vielleicht ändert sich dein "böser" Hund noch, wenn du öfters mit ihm rausgehst - damit er jeden Tag verschiedene und Fremde Menschen & Hunde sieht.

0
@ToBaee

Ganz schlechte Idee ...

Vielleicht sollte er den Hund einfach nur richtig erziehen. Das schafft er aber alleine auf keinen Fall.

0
@Dusty44

Trainer wäre angebracht. Kann nicht sogut mitreden, da ich ein lieben Hund hatte.

Mein toller Schäferhund! ♥

0

Nee, das ist FALSCHE Erziehung. Kein Hund wird als Bestie geboren.

Du solltest Dir entweder SOFORT einen Hundetrainer suchen, der Dir zeigen kann, wie Du den Hund ordentlich erziehen kannst ...

... oder den Hund so schnell wie möglich in verantwortungsvollere Hände geben.

Und zwar, BEVOR etwas Schlimmeres passiert und der Hund eingeschläfert oder erschossen werden muss.

Ich könnte echt kot*en, wenn ich so etwas lese.

Keine Ahnung von Hunden, sich dann einen Listenhund zulegen - und nichts auf die Reihe kriegen.

Und wer muss es ausbaden? DER HUND

Bleib mal gelassen, nur weil er nicht soviel Ahnung von Hunden hat, brauchst du ihn nicht "auf so einer Art" runtermachen.

Tipps wären angebracht -> nicht ihn schlecht machen.

0

ey übertreib ma nich .. der Hund is schon älter und meine Mutter hat schon 25 jahre Hundeerfahrung ..

0
@AlleinImRegen

Ach, ICH übertreibe?

unser Hund mag keine anderen Hund .. wenn er sie nur sieht oder so bellt und knurrt er und will unbedingt hin .. er mag auch keine anderen Menschen .. nur die die er kennt .. damals als er klein war kam er vom Züchter .. er ist mit einem Rottweiler aufgewachsen und dann als er geschlechtreif wurde hat er sich einmal sau mit ihm gebissen sodass die ganze Küche voller Blutspritzer war .. >

Er mag keine Hunde, er mag keine Menschen, er hat den Rottweiler, mit dem er aufgewachsen ist, blutig gebissen. Aber ICH übertreibe?

Kaum zu glauben.

Wenn Deine Mutter wirklich schon 25 Jahre Erfahrung mit Hunden hätte, wüsste sie (und Du vermutlich auch), dass ein Hund nicht böse auf die Welt kommt.

@ToBaee, ich habe ihm Tipps gegeben. Er soll sich SOFORT einen Hundetrainer suchen oder den Hund abgeben.

Ich glaube nicht, dass Tipps in Form von "bleib ruhig, gib ihm Leckerchen" und all sowas wirklich etwas bringen wird.

0
@Dusty44

ich weiß es doch nich .. vllt hat er iwelche Erfahrungen beim Züchter gesammelt ... sie haben sich gebissen wegen einem Überraschungsei ...

0
@Dusty44

ich könnte echt kot*en, wenn ich so etwas lese.

Keine Ahnung von Hunden, sich dann einen Listenhund zulegen - und nichts auf die Reihe kriegen." <

Tolle Hilfe. Thumps Up. Mag sein, das es übertrieben von seinem Hund ist, aber woher willst du wissen, das es deren Schuld ist? Vielleicht erlitt sein Hund eine Krankheitn was auch immer. ;)

0
@ToBaee

Er steht gerade mal in zwei Bundesländern auf der Liste und da kann es auch mit einem Test wiederlegt werden ..

0
@AlleinImRegen

@AlleinImRegen, Du schreibst, dass der Hund schon älter ist und vllt schlechte Erfahrungen beim Züchter gesammelt hat.

Wie alt ist der Hund denn? Und in welchem Alter kam er zu Euch?

0
@AlleinImRegen

Hundeerfahrung wohl kaum, denn dann hätte dieser Hund nicht so ein Problemverhalten. Wenn ihr Pech habt und zu einem Wesenstest müsstet, hättet ihr ein großes Problem. Ich fage mich, warum derart unerfahrene Menschen sich derartige Rassen anschaffen müssen?. Ein guter Trainer wäre hier ein muss, denn ansonsten könnte diese Haltung in einer Katastrohe enden.

0
@spikecoco

@spikecoco DH

Genau meine Rede. Aber irgendwie scheint das nicht anzukommen ... Schade für den Hund

0

Was möchtest Du wissen?