WieSo investieren nur Unternehmer und keine privat Leute?

5 Antworten

Etwas mehr Prosa wäre hier hilfreich. Vermutlich meinst du in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Das ist dort zur Unterscheidung so festgelegt. Private konsumieren, und Unternehmen investieren.

Das stimmt so nicht, jeder Private, der Aktien hält, investiert quasi in Unternehmen.

Günter

weil das in Deutschland nicht verbreitet ist. Es fing an mit der Telekom-Aktie, was dann allerdings auch furchtbar in die Hose ging. Und somit hatte sich das Thema bei den privaten Leuten auch schon wieder erledigt. 

Was ist eine Aktiengeselschaft?

ich hab das so ungefähr verstanden: Ein Unternehmer kann Aktien verkaufen, davon behält er ungefähr 50% ... Jedoch verkauft er die Aktien mit einen höheren Wert als der eigentliche Wert, damit der Unternehmer auch was davon profitieren kann. Personen kaufen sich die Aktien und werden als Aktionär bezeichnet. Die Aktionäre nehmen am Unternehmen privat teil und werden vom Unternehmer bezahlt. Somit profitieren die Aktionäre auch was. Der Unternehmer erhält dann sein Kapital vom Unternehmen und die Aktionäre vom Unternehmer ..... Hab ich das so richtig verstanden ? wäre nett wenn ihr mir helfen würdet

...zur Frage

Wo finde ich private Investoren, welche selbst Geschäftsideen suchen für sich selbst

Hallo,

gibt es in Deutschland Unternehmer/private Investoren, die bereit sind ihr Geld in gute Ideen zu investieren? Also ich suche nicht nach einem typischen Venture Capital oder einem Business Angel. Ich weiß, dass ein Unternehmer permanent gerne investiert um sein Geld zu vermehren. Es gibt ja auch viele, die in andere Unternehmen investieren. Auf gut Deutsch: Ich suche Personen, die Kapital haben, jedoch eine Geschäftsidee suchen um in diese zu investieren.

Wie und wo finde ich solche Personen? Alles nicht so einfach in Deutschland mit den Themen Kapital und Investoren....

Danke & LG!

...zur Frage

Was bedeutet Friktion in der Wirtschaft?

Hallo liebe Community,

ich verstehe leider nicht so genau was der Begriff in der Volkswirtschaft bedeutet. ich weiß dass es  allgemein das Auftreten von Koordinations- oder Transaktionshemmnissen bezeichnet. Auf dem Arbeitsmarkt verhindern dieses Hindernisse, dass freie Arbeitsplätze besetzt werden. Ursache ist ein häufiger Arbeitsplatzwechsel.

Jedoch kann ich mir unter den Begriff leider noch nicht so viel vorstellen... Ich verstehe nicht so ganz, warum ein häufiger Arbeitsplatzwechsel dazu führt, dass freie Arbeitsplätze nicht besetzt werden können.

Vielleicht könnte mir das jemand erklären?

Oder vielleicht könnt ihr mir den Begriff nochmal anhand eines Beispiels erklären?

Ich würde mich echt freuen,

Liebe Grüße

...zur Frage

Verhalten der Unternehmer und privaten Haushalte in der Rezession

Wieso ist vom Verhalten der Unternehmer und der privaten Haushalte kurzfristig (!) kein positiver Impuls zu erwarten??

...zur Frage

Muss man in seinem Leben Unternehmer werden oder reicht auch ein mittelständiger Beruf?

...zur Frage

Wie bezahlt man direkt nach Unternehmensgründung?

Wenn man gerade erst ein Unternehmen gegründet hat, hat man dazu eventuell einen Kredit von der Bank als Startgeld erhalten oder wird von Investoren unterstützt. Wovon bezahlt man dann im ersten Jahr alles? Im Aufbau des Unternehmens produziert etc. man ja noch nichts und hat deshalb auch nicht wirklich einen Ertrag. Bezahlt man das noch alles von dem vorher geliehenen Geld?

Die Frage ist vielleicht etwas primitiv für einige von euch, aber ich bin in dem Bereich nicht wirklich fit und deshalb auf Hilfe angewiesen.

Dankeschön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?