Wieso hört man, wenn man traurig ist traurige Musik und nicht Musik, die aufheitert?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil heitere Musik nicht aufheitert. Im Gegenteil, wenn du traurig bist, erreicht sie dich nicht. Das Warum ist aber eine sehr schwere und mithin gute Frage.

Es hat vielleicht etwas damit zu tun, dass traurige, melancholische Musik hilft, durch die Traurigkeit hindurchzugehen, sie zu akzeptieren und mit ihr zu leben, ihr vielleicht sogar einen Sinn abzuringen und darin schon wieder ein kleines Stückchen Schönheit und dann wieder Fröhlichkeit zu finden.

Der Versuch, sich durch lebendige, fröhliche Musik aufzuheitern, ist leider nur eine Flucht, die nicht funktioniert, da die Traurigkeit in dir bleibt. Du kannst nur versuchen, in sie hineinzugehen und jene Facetten in ihr zu suchen, die erträglich sind. Leid hat viele Gesichter.

Weil manche Menschen so ihre Gefühle ausdrücken und verarbeiten können!

ich kann diesbzgl. nur auf mich, aber nicht auf andere schliessen, denn wenn ich traurig bin, würde ich never ever traurige Musik hören ! Ganz im Gegenteil, ich wäre dann noch trauriger, würde depressiv werden und das muss nun wirklich nicht sein. Daher lieber ein Song, der Laune macht :

http://www.youtube.com/watch?v=vj2dL8SkVzE&feature=related

Was möchtest Du wissen?