Wieso höre ich beim abhören mit dem Stethoskop die Atemgeräusche nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Setz mal den Stethoskopkopf am Rücken auf, wie auf dem Bild in dem Wikipediaartikel abgebildet. Dann solltest Du Atemgeräusche hören.

Beim Blutdruckmessen musst Du den Kopf distal von der Manschette des Messgeräts aufsetzen. Wenn Du im Bereich um 100 mm Hg bist, wirst Du in den meisten Fällen ein Strömungsgeräusch hören. Es dauert etwas, bis da wirklich gut funktioniert.

Du kannst das Stethoskop auch mal auf den Bauch setzen. Dann hast Du die Chance Darmgeräusche zu hören. Übung macht den Meister!

https://de.wikipedia.org/wiki/Stethoskop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuno33
23.11.2016, 11:05

Hast Du alles mal ausprobiert? Zu Anfang ist es wirklich schwer, das Richtige zu hören. Je mehr man sich "einhört", desto mehr erkennt man. Es gibt auch CDs mit den Geräuschen, vermutlich kann man das sogar im Internet herunterladen. Sogar die die Herztöne des Fetus im Mutterleib kann man mit dem Stethoskop hören. Allerdings geht das meistens besser mit den ganz einfachen Holzstethosokopen, den "Hörrohren." Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Experimentieren mit dem Stethoskop.

1

hallo Weisheit5415,

du solltest das Stethoskop mal so 10 cm unterhalb der Achselhole ansetzen und die Person auffordern tief einzuatmen, dann hörst du auch den Luftstrom der beim Atmen entsteht.

Beim Blutdruckmessen ist es notwendig, die Manschette sauber am Oberarm anzulegen, das Stethoskop auf der Ellenbogeninnenseite mit den Zeigefingen aufzulegen (nicht mit dem Daumen), danach die Manschette langsam aufblasen, bis das Geräusch des Herzschlagen welches beim aufblasen zu hören ist verstummt. Nicht einfach bis 200 so quasi aufblasen. Nun hast du den oberen Wert, die Manschette nun ganz langsam von der Luft ablassen. Du hörst die Herzgeräusche bis sie wieder aufhören. Nun hast du auch den unteren Wert. Übe das.

Gruß hardty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?