Wieso hieß Russland früher Sowjetunion und warum hatte Russland so viele Länder?

7 Antworten

Hieß es eigentlich nicht. Früher hieß Russland "Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik" und war Teil der Sowjetunion ("Union der Sozialistischer Sowjetrepubliken"). Die Sowjetunion entstand aus dem Russischen Reich, doch durch die strukturellen Umwälzungen des Staates war Russland nicht mehr identisch mit der Sowjetunion, sondern "nur" dessen größte Sowjetrepublik. Länder wie die Ukraine und Weißrussland wurden innerhalb der Sowjetunion gegründet, als Sowjetrepubliken, auf Gebiet, welches zuvor staatlich russisch war. Die erhöhte Souveränität dieser Völker sollte die Loyalität zur Sowjetunion stärken und einen Kampf dieser Bevölkerungsgruppen um Autonomie verhindern. Die Sowjetunion war ein realsozialistischer Staat und entsprechend der transportierten marxistisch-revolutionären Ideologie des Landes eine Union mehrerer Räterepubliken (Sowjet = Rat). Das Konzept der "Räterepublik" ist eine speziell marxistische Staats- und Regierungsform.

Jetzt erstmal ein wenig Ordnung in Dein Unwissen...

Russland hiess nicht früher Sowjetunion. Russland war Teil der Sowjetunion. Es ist genauso wie zu fragen warum Bayern früher Deutschland hiess.

warum hatte Russland so viele Länder?

Welches Russland und wann? Das Russische Reich hatte keine Länder, das hat genauso wie andere europäische Staaten Kolonien angeeignet, nur eben direkt auf dem Kontinent und angrenzend zu der Metropole und nicht in Übersee. Im Gegensatz zu Europäern hat Russland aber ein sehr tolerante Kolonialpolitik geführt und letzendlich die Kolonien und deren Bewohner von Anfang an als gleiche Bürger aufgenommen und untegriert was dazu geführt hat, dass diese Gebiete immer noch in der russischen Föderation sind.

Seit dem Zarenreich wurde ein recht tolerante Politik gegenüber indigenen Völkern auf dem gesamten Gebiet des Reiches geführt. Sie haben ihre Kultur, Sprache und meist auch Religion behalten. Die Sowjetunion setzte diese Politik fort, sogar wesentlich fortschrittlicher und intensiver. Heute sind deren Kulturen rechtlich geschützt, in den Gebieten wo die vielen Völker kompakt leben haben sie eigene föderale Subjekte(so wie Bundesländer in Deutschland), mit eigener Regierung. Die jeweiligen Sprachen sind Amtssprachen in den Gebieten, die Sprachen werden an Schulen unterrichtet, sie haben eben auch ihre Fernsehsender, die in der jeweiligen sprache senden usw.

Und du glaubst das was du schreibst?

0

Die Einzelnen Länder die jetzt sind gehörten alle mal zu Russland(Sowjetunion). Die Sowjetunion ist nach dem 2. WK allmählich zusammengefallen in diesen Zeitraum haben sich viele von Russland abgespaltet wie Ukraine, Weißrussland usw. und wollten ein Unabhängiges Land.(ich hoffe ich erzähle kein Blödsinn) zu dem Namen kann ich allerdings nichts sagen.

Was möchtest Du wissen?