Wieso heuchelt jeder Anteilnahme#?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bloß weil du das als Heuchelei empfindest, kann es für viele andere trotzdem eine wichtige Möglichkeit sein, ihre Trauer und Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen.

Der Beitrag von mir ist vielleicht etwas provokativ, aber genau deshalb habe ich schon Ewigkeiten keine Social Media Accounts mehr.

Es geht da nicht um Anteilnahme oder ähnliche Dinge, sondern um Selbstvermarktung. Wenn jemand wirklich Anteilnahme zeigen will, dann kann man das auch indem man für irgendwas spendet, auf Demos geht oder ähnliches macht. Wer von denen macht das denn ? Da hört es dann schon wieder auf.

Ein Bild in sein Profil zu setzen, egal was es ist, ist halt der schnelle und einfache Weg zu zeigen: "Guckt her, ich bin ein ganz toller. Ich habe Mitgefühl für diese Leute, weil ich im Stande war ein Bild zu ändern." Bravo.

Es werden jeden Tag gute Taten von irgendwelchen Leuten verrichtet, die das nicht auf Social Media Plattformen breittreten. Und warum machen diese Leute das nicht ? Weil es dann keine gute Tat mehr wäre. Wenn ich etwas nur mache, wegen der Anerkennung ist es schlicht keine Gute Tat mehr, sondern Geltungszwang.

Vielleicht versuchen die Menschen so Solidarität zu zeigen und so gegen Dinge zu protestieren🏅🏅

In Frankreich gab es einen aktuellen Anschlag? Ich glaub du täuscht dich!

Wie kommst du darauf, dass das geheuchelt ist. Du schließt von dir auf andere.

Was möchtest Du wissen?