Wieso heißt Heidelberg Heidelberg?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Der Name der Stadt ist mit dem ältesten Zeugnis menschlichen Lebens auf europäischem Boden verbunden. Es ist der Unterkiefer des sog. "Homo Heidelbergensis", der vor mehr als 500.000 Jahren in dieser Gegend gelebt hat und 1907 in einer Sandgrube bei Mauer, südlich von Neckargemünd gefunden wurde. Ein Abguss des Kiefers befindet sich im Kurpfälzischen Museum.

Zwischen dem Erscheinen des "Homo Heidelbergensis" und dem Auftreten der Ackerbauer der Jüngeren Steinzeit wurde dieses Gebiet wohl von Menschen auf ihren Jagdzügen aufgesucht und durchstreift. Mit dem Beginn der Jüngeren Steinzeit wurden die Menschen sesshaft. Sie bauten Hütten aus Lehm, Holz und Stroh, legten Äcker an und züchteten Tiere. Überreste ihrer Ansiedlungen fainden sich in der Ebene und in der Uferzone zwischen Wieblingen und Bergheim."

Quelle: http://www.videokultours.de/heidelberg_geschichte-erw.html.de

"Homo heidelbergensis (Heidelbergmensch) ist eine ausgestorbene Hominiden-Art der Gattung Homo. Dieser Art werden insbesondere Fossilien aus dem pleistozänen Europa zugeordnet, die 600.000 bis 200.000 Jahre alt sind. Das Art-Epitheton heidelbergensis erinnert an den Fundort des Typusexemplars in einer Sandgrube der Gemeinde Mauer bei Heidelberg.

Homo heidelbergensis ging aus Homo erectus hervor und entwickelte sich vor etwa 200.000 Jahren in Europa zum Neandertaler (Homo neanderthalensis) weiter. Da es keine klare Trennungslinie zwischen Homo erectus und Homo heidelbergensis bzw. Homo heidelbergensis und Neandertaler gibt, ist die Zuordnung vieler Funde zur einen oder zur anderen Chronospezies bis heute unter Paläoanthropologen – zwischen sogenannten Lumpern und Splittern – umstritten. Viele Forscher deuten die Homo heidelbergensis zugeordneten Funde als bloße Varianten von Homo erectus."

Quelle: Wikipedia

0
@treichel

"Der Name "Heidelberch" wird jedoch erst im Jahr 1196 erstmals in einer Urkunde des Klosters Schönau genannt. Seine Herkunft ist umstritten, rührt aber wahrscheinlich von den üppigen Heidelbeeren der umliegenden Wälder oder den früher an den Hängen grasenden Ziegen ("Heddeln") her."

Quelle: http://www.heidelberg24.de/03/heidelberg/stadtgesch1.htm

0
@treichel

"In einer Urkunde des Klosters Schönau wird erstmals der Name „Heidelberch“ erwähnt. Woher der Name kommt, ist im Moment noch nicht klar. Eine Meinung sagt, dass auf dem „Jüttenbühl“, wo heute das Schloss steht, Ziegen in Massen auf den Weiden grasten. Auf Heidelberger Dialekt heißen Ziegen bis heute „ Heddel“. Einer anderen Meinung nach kommt der Name von „Heidelbeeren“."

Quelle: http://www.guideheidelberg.de/article_single.php?lng=de&cid=19&aid=108

0

Da sind sich die Wissenschaftler nicht ganz einig. "Berg" bezieht sich vermutlich auf den Königsstuhl."Heidel" kommt vermutlich von "Heide" (also Wiese) was daran liegt dass auf der Spitze des Königsstuhl kein Wald wuchs. Andere sagen allerdings dass es tatsächlich von den Heidelbeeren kommt. Wie gesagt: Sie sind sich nicht sicher.

Das ist eine schwer recherchierte Antwort, dazu noch präzise und wahr.... UND ICH KRIEG NICHTMAL NEN DAUMEN HOCH, GESCHWEIGE DENN BESTE ANTWORT?

0

Was möchtest Du wissen?