Wieso heißt es Rechenzentrum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rechen hat ja ne falsche Bedeutung

Nö: Beim Rechen (=in Ordnung bringen, reihen, gerichtet machen) mit Zahlen hat sich die Abwandlung rechnen eingebürgert, um klarzustellen, dass man nicht im Garten arbeitet - allerdings nur beim Verb. Für das Werkzeug Rechen gab es im Matheunterricht kein Pendant und somit auch lange keine Notwendigkeit, ein vom Rechen unterscheidbares Wort zu erfinden. Heute benutzt man Rechner oder Computer, aber das sind Wortschöpfungen der zwanzigsten Jahrhunderts.

Und dass mit einer Rechenaufgabe kein geharktes Beet gemeint ist, ist ohnehin klar. Bei zusammengesetzten Wörtern ist dieses -n- also unnötig und dazu schwierig auszusprechen.

Dasselbe ist übrigens mit einer Bedeutung von regen passiert. Sagst Du etwa Regnentonne, weil sie sich ja nicht bewegt?

Eigentlich müsste Deine Frage also lauten: Warum lernen wir zwar rechnen, aber nicht lesnen und schreibnen? Wir klauben die Buchstaben doch nicht aus dem Buch und ritzen sie dann in unser Heft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem "n" spricht sich das Wort aber nicht gut.
Selbst wenn das Verb "rechnen" heißt, so sagst du doch im Mathematikunterricht auch eine "Rechenaufgabe" und nicht eine "Rechnenaufgabe". Das ist ganz normale Wortbildung in der deutschen Sprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Aufgabe der Rechner in einem "Rechenzentrum" ist es viele Berechnungen durchzuführen. Deshalb wird die komplette Einrichtung Rechenzentrum betitelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zig Dinge, die im Deutschen falsch bezeichnet werden!

Ich sage nur: "Anrufbeantworter"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?