Wieso heißt es lebenslängliche Haftstrafe, wenn es nichtmal lebenslang ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es heisst lebenslange Freiheitsstrafe weil sie lebenslang ist. Dass sie nach frühestens 15 Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden kann, ändert daran nichts. Schließlich müsste dann auch eine 10-jährige Freiheitsstrafe anders bezeichnet werden, wenn sie vorzeitig zur Bewährung ausgesetzt werde kann.

In Deutschland gibt es sowas wie "3x lebenslänglich" nicht.

Außerdem ist bei einer lebenslangen Freiheitsstrafe frühestens nach 15 Jahren die Aussetzung der Reststrafe auf Bewährung möglich. Stellt derjenige dann noch mal was an, wird die Bewährung evtl. widerrufen und er sitzt wieder.

Nicht jeder mit lebenslanger Freiheitsstrafe ist nach 15 Jahren wieder draußen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Pommerenke

In Deutschland versteht man unter der Lebenslangen Freiheitsstrafe eine Haftstrafe auf unbestimmte Zeit, aber mindestens 15 Jahre.

Danach kann Rest der Strafe auf Bewährung ausgesetzt werden.

Was möchtest Du wissen?