Wieso heißt es Frau... und Herr...?

4 Antworten

Früher war es halt Weib & Mann und Herr & Frau

Deshalb ist die weibliche version von Freiherr auch Freifrau. Frau war damals ein mit Dame vergleichbarer Begriff, Weib ein ganz normales und damals nicht beleidigendes Wort für Frauen. Dann hat sich das Wort Frau immer mehr eingebürgert und lief dem Weib den Rang ab. 

Warum das so ist, weiß ich leider auch nicht. Ist eigentlich auch eine interessante Frage. Und ich weiß, dass vor einiger Zeit mal eine Frau darauf geklagt hat, dass sie nicht als "Frau X", sondern als "Dame X" anzusprechen sei, eben aus der Begründung, die auch deiner Frage zugrunde liegt, dass also "Frau" eigentlich respektloser als Anrede sei, wenn Männer doch als "Herren" tituliert werden. Das Gericht hat aber entschieden, dass das nicht so ist. Die Begründung weiß ich leider nicht mehr, aber es lief darauf hinaus, dass "Frau" als Anrede im allgemeinen Sprachgebrauch absolut üblich und verwurzelt sei, und nicht im Mindesten respektlos ist.

Ich kann jetzt nur vermuten aber ich schäze mla dass das daher kommt, dass die Frau nciht immer eine Dame war, sondern früher eher die gehobene schicht eine war, was sich dann langsam ausgbreitet hat, nur wahrscheinlich zu einer zeit in der die Frau dem Mann noch weit mehr untergestellt war als heute, weshalb zunächst nur der Mann offiziell als Herr tituliert wurde. und so hat man es dann wohl beibehalten

Nur war früher bei den Bürgern zumindest eher die Frau die gebildetere Person, da der Mann auswärts unterwegs war, um Geschäfte zu machen. Sie schmiss zu Hause den Laden, führte Buch etc.

0

Was möchtest Du wissen?