Wieso heißt der Tageslichtprojektor so?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Tageslichtprojektor (auch Overheadprojektor, Polylux oder Tageslichtschreiber, in der Bundeswehr Prokischreiber, in der Schweiz Hellraumprojektor bzw. Prokischreiber) bezeichnet man optische Bildwerfer, die mit ganz oder teilweise deckender Schrift und Grafik versehene transparente Folien, meist aus Kunststoff, vergrößert auf eine Leinwand projizieren. Der erste Tageslichtprojektor wurde 1960 von der Firma 3M entwickelt.
.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tageslichtprojektor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bildern von Projektoren (z.B. Dia- oder Kinoprojektoren ) sind nur bei verdunkeltem Raum gut sichtbar.

Folien auf dem Tageslichtprojektor kannst Du auch ohne Verdunklung erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er kann trotz tageslicht projezieren, andere projektoren brauchen dafür komplette dunkelheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der funktioniert auch bei Tageslicht, bei anderen muss der Raum dunkel sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bild kann man auch noch bei Tageslicht sehen. Nehme ich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?