Wieso heißt das denn so?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Begriff "Feier" oder "Fest" heißt nicht unbedingt, dass man etwas Fröhliches feiert. Es heißt lediglich, dass Menschen sich aus Anlass eines bestimmten Ereignisses treffen und dieses Ereignis würdigen. Im Sinne einer Zeremonie sozusagen.

"Feier" wird zwar heute weitestgehend mit fröhlichen Anlässen verbunden, doch es heißt eigentlich nicht mehr als "festliche Veranstaltung". Und ob der Anlass dafür nun fröhlich oder traurig ist, spielt keine Rolle.



stimmt schon, aber man benutzt das Wort "Feier" auch, um auszudrücken, dass ein Anlass, wie z.B ein Begräbnis,  in einem feierlichen Rahmen stattfindet - feierlich hat mit Freude aber nicht zwangsläufig etwas zu tun.


Hallo, das ist so nicht richtig. Es wird schon gefeiert und der Verstorbene somit geehrt. Das ist der Hintergrund. Feier - Ehre.

Definition von Feier:

festliche oder würdevolle Veranstaltung anlässlich eines bedeutenden Ereignisses oder eines Gedenktages.

Der Tot eines geliebten Menschen ist ein bedeutendes Ereignis. Und dem will man würdevoll gedenken. Per Definition macht man also eine Feier. Damit es keine Verwirrung gibt nennt man es Trauerfeier. Denn man Trauert auf dieser Feier.

Weil man gemeinsam in einem feierlichen Rahmen trauert.

Hängt mit dem würdevollen Umgang des Verstorbenen zusammen.

Es gibt im Idealfall ein gelungenes langes Leben zu feiern.

Es gibt im Idealfall zu feiern, dass man einen lieben, netten, tollen Menschen kennen lernen und erlebt haben durfte.

Und manche feiern auch, dass ein "weniger netter" Mensch nunmehr kein Unheil mehr anrichten kann...

Das Wort "feiern" hängt nicht immer mit etwas positivem zusammen.

Was möchtest Du wissen?