Wieso hatte die Nationalversammlung 1848 Probleme bei der Erstellung einer Verfassung?

2 Antworten

Hallo, ich hatte einst Geschichte als Leistungskurs. Hier einfach mal eine Kopie "Probleme bei der Erstellung einer Verfassung für die Nationalversammlung von 1848". Es ist relativ viel, allerdings wusste ich nicht wie ausführlich Du das Thema benötigst (suche Dir einfach das raus was Du benötigst). Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

Sofort wurde die Nationalversammlung mit der Realpolitik konfrontiert in Form der Nationalen Frage. Der zukünftige Nationalstaat sollte alle Deutschen innerhalb und außerhalb des Dt. Bundes vereinigen, was die Abgeordneten vor kaum lösbare Probleme stellte. Man unterschied zwischen der groß- und kleideutschen Lösung. Als großdeutsche Lösung, wollte man alle deutschsprachigen Gebiete Österreichs zusammen mit Böhmen, Mähren und Südtirol, an einen deutschen Gesamtstaat zu Preußen angliedern. Großdeutsch beinhaltet Preußen und Österreich, während eine kleindeutsche Lösung nur Preußen ohne Österreich bedeuten würde. Im November 1848 erklärte Österreich, dass man die staatliche Einheit nicht aufgeben werde. So blieb nur die kleindeutsche Lösung, womit Preußen automatisch zur Führungsmacht des künftigen Nationalstaates wurde.

Bereits im September 1848 kam es zu einer Krise in der Nationalversammlung bezüglich der Schleswig-Holstein-Frage. Diese war dadurch charakterisiert, dass man klären musste, ob Schleswig-Holstein dem Dänischen König entzogen werden sollte und als eigenständiger Staat zum Deutschen Bund zustoßen würde. Preußen hatte im Waffenstillstand von Malmö die dänische Herrschaft über Schleswig-Holstein, ohne die Nationalversammlung zu befragen, anerkannt. Nachdem die Nationalversammlung im Nachhinein das Vorgehen Preußens legitimierte, taten in Frankfurt viele Menschen ihren Unmut kund. Nur unter Mithilfe preußischer Truppen, welche das Gebäude abriegelten, konnte die Nationalversammlung am 18. September eine Sitzung in der Pauluskirche abhalten. Zwei Abgeordnete kosteten die Unruhen das Leben. Die Unruhen hatten einen erheblichen Verlust des Ansehens der Nationalversammlung zur Folge.

Die Nationalversammlung hatte die Aufgabe eine Verfassung auszuarbeiten, sah sich dabei jedoch einigen Schwierigkeiten gegenüber. Das größere Lager der Abgeordneten befürwortete eine Monarchie, während das kleinere Lager eine parlamentarisch-demokratische Republik wollte. Bei der am 28. März 1849 verkündeten Verfassung, handelte es sich um einen Kompromiss aus monarchischen, föderativen und demokratischen Elementen. Man muss dazu sagen, dass dieser Verfassungsentwurf der Nationalversammlung nie verwirklicht wurde.

Als Kaiser wurde der preußische König Friedrich Wilhelm IV gewählt. Dieser sagte jedoch, dass er die Krone vom Volk nicht annehmen würde. Seine Vorstellung von der göttlichen legitimierten Königsherrschaft war nicht vereinbar mit der Idee der Volkssouveränität. Nun war das endgültige Scheitern der Revolution besiegelt.

Mittlerweile resignierten viele Abgeordnete der Nationalversammlung und zogen sich zurück. Übrig blieben Württemberg und Baden, welche sich in einem sogenannten Rumpfparlament zusammenschlossen. Dieses Rumpfparlament zog in der Folge von Frankfurt nach Stuttgart, wo es schließlich am 18. Juni 1849 vom Militär vertrieben wurde. Dies bedeutete das Ende der Nationalversammlung. Am 23. Juni ergaben sich in der Festung Rastatt die letzten kämpfenden Revolutionäre. Damit war die Revolution endgültig gescheitert. Die Folge war, dass die alte Macht der Fürsten wiederhergestellt war und die Grundrechte aufgehoben wurden. Außerdem kam es zu einer Wiedereinführung des Deutschen Bundes.

weil die usa und die udssr unterschiedliche auffassungen von demokratie hatten.. die usa sahen die demokratie im kapitalistischen sinne, die udssr eher im kommunistischen sinne.. allerdings ist man bewusst nicht weiter auf die bedeutung von demokratie eingegangen so konnte sich jeder seinen teil denken..

  1. Interessant, warum du hier auf die UdSSR zu sprechen kommst.
0

Interessante Antwort. Vielleicht findet sich irgendwann eine passende Frage dazu.

0

Was möchtest Du wissen?