Wieso hat unsere Gesellschat Angst vor Sexualität?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Angst nicht gerade, aber ich denke, dass hat noch viel mit der früheren Zeit zu tun. Ebenfalls vielleicht auch, wie offen man erzogen wurde.

Ich kann mit dem Thema durchaus offen umgehen, mich auch offen darüber unterhalten. Ich finde das nicht schlimm. Ich kann auch mit meinen Eltern darüber unterhalten. Natürlich erzählt man nicht alles. Aber, ich finde es nicht schlimm.

Sex ist was ganz normales. Es zählt zu den Bedürfnissen genauso wie aufs Klo gehen und Essen|Trinken.

Warum die gesellschaft damit ein großes Problem hat. Keine Ahnung.
Aber, es wird mit der Zeit auch schon wesentlich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 14:12

Aber wäre es objektiv nicht besser, wenn man mit jedem (auch mit seinen Eltern) über alles  - aus Sexuelles - reden könnte? Was würden wir verlieren?

0
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 14:13

Natürlich sind wir noch nicht so weit, ich frage mich nur, was dagegen spräche, wenn man vollkommen offen mit dem Thema umginge.

0
Kommentar von CrimeOcean
13.07.2017, 14:16

Es gibt nichts, was dagegen spricht. Aber, jeder der damit ein Problem hat, sollte sich selber fragen, warum das so ist. Jemand fremden würde ich natürlich auch nicht mein Sexleben presentieren. Aber mit vertrauten, sollte das für niemanden ein Problem sein ^^ Welches Detail jeder noch preisgeben will, kann ja auch jeder selbst entscheiden. Aber dennoch, kann man normal über das Thema reden.

0

Hat sie das? Hast Du Quellen?

Also ich für meinen Teil habe keine Angst vor Sexualität, sondern zum Einen vor Männern, die mit dieser nicht umgehen können und meinen, ich müsse mich sogar freuen, wenn mich einer begrapscht und zum Anderen vor (tödlichen) sexuell übertragbaren Krankheiten, seit 1986 HIV entdeckt wurde.

Wir gewähren doch jedem seine sexuelle Erfüllung, allerdings nicht direkt in der Öffentlichkeit.

Ich finde es genauso unpassend, wenn ein Heteropärchen in der Öffentlichkeit einen intensiven Zungenkuss austauscht, wie bei einem Homopärchen. Sowas gehört nach Hause. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 14:10

Wieso denn eigentlich? Was hast du gegen Küsse/Liebe?

0

Wie sollte die Welt denn aussehen deiner Meinung bzgl der sexuellen Erfüllung ? Vielleicht ließe sich deine Frage dann besser beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 14:00

Ich nehme mal das extreme Beispiel. In islamischen Ländern wird die verschiedenste Sexualität verpönt und dort herrscht Gewalt ohne Ende. Für mich bedeutet das, alles ist erlaubt, was einvernehmlich passiert, damit die Welt friedlicher wrid.

0

Das ist doch jedem selber überlassen, wie sexuell aufgeschlossen er ist, das kannst du keinem vorschreiben!

kommt auch darauf an, was du unter "sexueller Erfüllung" verstehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 13:57

Niemand ein schlechtes Gewissen einzureden. Welche Phantasie und welches Sexleben er auch haben mag.

0

Weil viele Sex noch als etwas "Unanständiges" sehen....

Was bedeuted eigentlich dein Nickname?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichmachsnurohne
13.07.2017, 13:56

Nichts, war mein erster (lustiger) Gedanke bei der  Namesauswahl.

0
Kommentar von GoodFella2306
13.07.2017, 13:57

Wenn er so weiter macht, wird sein Nick bald gegen "IchhabHIV" getauscht.

4

Jedem? Auch pädophilen Kinderschändern und Vergewaltigern? Es gib Grenzen. Angst vor Sexualität habe ich nicht und ich bin was das angeht auch sicher nicht verklemmt, aber man kann halt auch nicht alles durchgehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gebe ich dir recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?