Wieso hat sich das so geändert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gehöre noch zu der Generation von deinem Großvater.

Menschen sind manipulierbar. Das wusste nicht nur Hitler.

Nicht nur Politiker manipulieren Menschen, sondern auch die Werbung.

Die Wegwerfgesellschaft bezahlt unbewusst wozu sie manipuliert wird.

Dein Großvater wird als Alleinverdiener 48 Stunden in der Woche gearbeitet haben. Seine Wohnung war bei weitem nicht so komfortabel wie heute. Die Wohnung wurde einmal eingerichtet und das reichte ein Leben lang, usw.

Heute arbeiten Mann und Frau je 35 Stunden in der Woche, also zusammen 70 Stunden in der Woche. Warum? Die Wohnungen werden immer größer. Die Einrichtungen mehrmals im Leben erneuert, usw. 

Gegen den technischen Fortschritt ist nichts zu sagen. Aber wie man damit umgeht. Ließen sich die Konsumenten weniger manipulieren, würde wenige Konsum mehr Lebensqualität bedeuten. 

Hat es, ja.
Wenn zwei verdienen gibt es 2 halbe Gehälter, das nennt sich Gleichberechtigung.
Die Arbeitsplätze haben sich schließlich nicht verdoppelt.

Dankesbriefe sind zu richten an SPD/Grüne, die Urheber der Agenda 2010.
Und an Kanzlerin Merkel (CDU) mit ihrer wirtschaftshörigen Politik.
Rekordgewinne für die Wirtschaft und Niediglöhne für die Bürger schafft keinen Wohlstand.

Banken retten und die Renten kürzen ist nicht sozial, sondern neoliberal.
Neoliberal ist asozial.

Nein, mit den ständig steigenden Ansprüchen.

Was möchtest Du wissen?