Wieso hat man Windpocken nur einmal?!

5 Antworten

Der Erreger ist nicht so wandlungsfähig, wie z.B. der Grippeerreger und der Körper erkennt ihn auch nach vielen Jahren immer wieder.

quatsch. ich hatte sie 2 mal, weil ich beim erstenmal nicht genug antikörper dagegen prodoziert habe. aber ich glaube jetzt bekomme ich sie nicht mehr weil sie beim letztenmal ziemlich häftig waren

Die Windpocken betreffen überwiegend Kinder im Vorschulalter und führen bei der Mehrzahl der Infizierten anschließend zu einer lebenslangen Immunität,weshalb man sie auch zu den Kinderkrankheiten zählt.

Immunität ist die Unempfindlichkeit oder Unempfänglichkeit des Organismus gegenüber äußeren Angriffen bzw. die Fähigkeit des Organismus, bestimmte Krankheitserreger ohne pathologische Erscheinungen zu eliminieren.

* Spezifische Immunität

wird auch als erworbene Immunität bezeichnet. Sie wird hauptsächlich von der Mutter über die Plazenta bzw. durch die Muttermilch übertragen, durch Schutzimpfungen oder durch die Erkrankung selbst erworben.

Ganz basonders zu beachten ist das man die Windpocken natürlich auch richtig hat also je heftiger der Ausschlag des do eher eine spätere Immunität...leichte Ausschläge oder nur Fieber und winzige Pocken sind bzw verheißen das die Impfung zwar wirkt aber erhöt das Risiko sie später noch einmal zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?