wieso hat man große erwartungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dieses "zuviel erwarten" bedeutet sehr häufig auch, andere zuviel mit sich selbst vergleichen und dabei zu übersehen, daß andere anders sind, in iher Lebenssituation anderen Bedingungen unterliegen, deshalb auch anderes gelernt und sich angewöhnt haben.

Niemand käme auf die Idee, von einem Elefanten zu erwarten, daß er wie ein Vogel fliegt. Menschen kommen aber durchaus auf die Idee, daß ein anderer etwas hätte erkennen und dann müssen, obwohl er gar nicht die dazu notwendigen Fähigkeiten erworben hat.

Ein weiterer Nachteil davon, daß von einem anderen zuviel erwartet wird, kann sein, sich nach und nach die Fähigkeit des positiven Denkens abzugewöhnen. Im Anfang war nur die falsche Erwartung, aber durch Einübung steht am Ende oft die Meinung "alle Menschen sind schlecht und unwillig, nur man selbst nicht".

Von anderen, aber auch von mir selbst erwarte ich meistens (aber leider nicht immer), daß vor allem das gerne getan wird, woran man Spaß hat, wozu man auch in der Lage ist, was man ohne Druck tut und worin man eine Sinnhaftigkeit sieht.

Im Umgang mit dem Handwerk dürfte es ein Fehler sein, von anderen zu erwarten, daß sie von Natur aus bemüht sind, gute Leistung zu erbringen. Besser dran ist man mit der Erwartung, daß Handwerker bemüht sind, gerade eben diejenige Leistung zu erbringen, die mindestens nötig ist, um ihren erhofften Lohn zu bekommen.

"Zuviel erwarten" wirkt sich auch rückkoppelnd aus. Nicht nur selbst erwartet man leicht zuviel von einem anderen, sondern auch dieser andere erwartet dann manchmal in der Folge zuviel von einem selbst.

Auch dafür gibt es ein Beispiel. Wenn ich einen Maler zur Renovierung der Wohnung beauftrage, dann kann es passieren, daß ich von ihm auch unausgesprochen eine Leistung erwarte, die er nicht bringen kann. Umgekehrt kann es passieren, daß dieser Maler ebenfalls unausgesprochen von mir eine Vorleistung erwartet, die ich nicht erbringe oder nicht erbringen kann (vielleicht, auch schwere Möbel weit genug von den Wänden wegzurücken).

Auf solche Weise kann sich dann wechselseitige Enttäuschung schnell zu so viel Frust aufbauen, daß dann schon wieder dadurch die Leistung noch schlechter wird und die Enttäuschung vergrößert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?