Wieso hat jedes Thermometer eine andere flüssigkeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am genauesten ist und bleibt Quecksilber. Das war silbern und war auch recht schwer aus der Entfernung abzulesen.

Gewöhnliche Zimmerthermometer funktionieren mit Alkohol (wegen dem Gefrierpunkt kann man kein Wasser verwenden) und der ist beliebig eingefärbt.

Billige Thermometer enthalten billigen Kühlerglykol der traditionell blau eingefärbt ist. Alternativ wird Heizöl verwendet, das ist auch billig und aus Steuergründen rot eingefärbt um es vom Diesel (Das selbe bis auf die Steuern) unterscheiden zu können.

Da blaues Kühlerglykol immer seltener verwendet wird (Moderne Motoren brauchen das neue, grün eingefärbte Zeug oder das rosane) und das moderne teurer ist, wird immer mehr Heizöl in Thermometer eingesetzt. Das ist schön rot, billig und funktioniert brauchbar gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auch nur zwei Thermometer auf der Welt die selbe Flüssigkeit hätten wäre das so als ob man durch Null teilen würde oder als ob man die Protonenstrahler Strahlen kreuzen würde oder schlimmeres

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat es gar nicht. Früher war es Quecksilber, heute ist es Alkohol, den man verschiedenfarbig verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit mans nicht dauernd umfüllen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausführliche Erklärung, kostenlos und mundgerecht, na klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isy250392
04.10.2011, 15:51

warum nicht

0
Kommentar von Knusperkeks96
04.10.2011, 15:53

Ich brauche Hilfe und keine unnötigen Kommentare ;)

0

Was möchtest Du wissen?