Wieso hat jeder in den USA ein Haus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja die Häuser dort sind sehr billig, weil die meisten nur aus Holz bestehen laut der Aussage meines Klassenkameraden, der selbst Amerikaner ist und dort lebte.

Wie kommst du darauf, dass jeder in den USA ein Haus hat?

Als ich in Amerika Urlaub gemacht habe, gab es in den größeren Städten sowohl Obdachlos als auch viele tausende Menschen, welche in Miete lebten, da nicht jeder das Geld oder den Platz für ein Haus hat. Selbst wenn diese wohl billiger sind als bei uns.

Ja in großen Städten aber ich rede von kleinern Städten

0

Trotzdem danke ich habe es vielleicht etwas undeutlich geschrieben

0

Wer ist für dich "normal"?

https://www.manager-magazin.de/finanzen/immobilien/wohneigentumsquote-usa-werden-zum-land-der-wohnungsmieter-a-1140761.html

Über die landesweite Wohneigentumsquote macht Bloomberg aktuell keine Angaben. Im vergangenen Jahr hatte die US-Statistikbehörde aber bereits gemeldet, dass diese Quote auf den niedrigsten Stand seit mehr als 50 Jahren gefallen sei. Demnach wurden Mitte 2016 dem Amt zufolge 74 Millionen von 118 Millionen Wohneinheiten in den USA von den Eigentümern bewohnt. Daraus ergibt sich eine Wohneigentumsquote für die gesamten USA von 62,9 Prozent.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In New York hat nicht jeder ein Haus.

Eher in Richtung Keiner

2

Was möchtest Du wissen?