Wieso hat ein Auto keinen Retarder?

1 Antwort

Weil das Teil sehr schwer (65 - 350kg) sehr groß und ziemlich teuer ist und außerdem die Bremsen von PKW's höheren Belastungen stand halten müssen als die eines LKW und somit auch bei längeren Bergabfahrten genug Reserve mitbringen um nicht gleich zu überhitzen.

Natürlich muss der LKW das höhere Gewicht abbremsen, dennoch muss diese Masse ja nur von max. ca. 100km/h auf 0 abgebremst werden.

Beim PKW müssen die Bremsen das gleiche schaffen, die Geschwindigkeit kann aber bis 320km/h betragen. Die Kraft ist ja bekanntlich im stark von der Geschwindigkeit abhängig und der Anhalteweg Geschwindigkeit/10 ins Quadrat.

Das bedeutet das ein PKW mit 2t bei 180km/h in etwa so viel Masse hat wie ein 8Tonner LKW bei 90km/h.

In Wohnmobilen werden Retarder oder Intarder (deutlich leichter) bereits seit längerem verbaut.

Für PKW hat man sich auf die Hybrid-Technik und Energierückgewinnung mit KERS konzentriert. KERS ist das deutlich wirtschaftlichere System, da es die Energie die bei der Verzögerung frei wird nutzbar macht.

Was möchtest Du wissen?